Rezension

Rezension: Ein Traum am Kaminfeuer

Januar 5, 2015

Titel: Ein Traum am Kaminfeuer

 

Autorin: Abby Clements

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3442481910

ISBN-13: 978-3442481910

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Amelia hat einen Traum: mit ihrem Mann Jack im eigenen gemütlichen
Cottage auf dem Land vor dem Kaminfeuer sitzen. Die Realität sieht
leider anders aus: Das Paar bewohnt eine winzige Wohnung in London. Doch
plötzlich erhalten sie die Chance, ein heruntergekommenes Cottage am
Rande eines bezaubernden Dorfes in Kent zu kaufen, und greifen spontan
zu. Ihr neues Heim erfordert allerdings weitaus mehr Arbeit als gedacht.
Es droht gar, ihre Ehe zu sprengen, denn bei den Renovierungsarbeiten
lernt Amelia durch die Geschichte des Hauses ganz neue Dinge über die
Liebe. Und während Weihnachten unaufhaltsam näher rückt, muss sie sich
schließlich fragen, ob ihr Kaminfeuertraum jemals wahr werden wird.

 

Meine Meinung: 

“Ein Traum am Kaminfeuer” ist ein Roman von Abby Clements. Die Protagonistin des Buches ist Amelia, die kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag
steht und immer von einem Haus auf dem Land träumte, lebt gemeinsam mit
ihrem Mann Jack und dem Kater Dexter in einer kleinen Londoner Wohnung.
Schon länger denken sie über einen Umzug in eine ruhigere Gegend nach
und als Amelia sich wieder an ihre Liste mit Dingen erinnert, die sie
vor ihrem dreißigsten Geburtstag getan haben will, überredet sie ihren
Mann Jack sich gemeinsam ein Haus außerhalb Londons anzusehen. Sie wagen
es und kaufen etwas überstürzt ein in die Jahre gekommenes Cottage in dem kleinen Ort, in dem auch Amelias Mutter lebt. Leider ist an dem kleinen Häuschen mehr zu tun als zunächst erwartet…


Vom Cover her und vom Klappentext hat mich das Buch gleich angesprochen, da ich es ideal fand für die Weihnachtszeit. Leider hat es mich etwas zwiegespalten zurückgelassen, denn die Geschichte ist, meiner Meinung nach, leider nicht weihnachtlich. Im großen und ganzen geht es in der Geschichte um die Renovierung des Cottages, was ich ganz nett zu lesen fand, aber halt nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und angenehm zu lesen und die Dialoge flüssig. Die Charaktere und die Inhalte der Geschichte blieben meiner Meinung nach zu sehr an der Oberfläche. Da hätte ich mir mehr Tiefgang gewünscht. 

 

“Ein Traum am Kaminfeuer” ist eine kurzweilige Geschichte um die Renovierung eines Cottages. Das vermutete Weihnachtsfeeling kam bei mir leider nicht wirklich auf. 

 

 



 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.