Rezension

Rezension: Century Love – Die Liebe fragt nicht nach dem Morgen

Januar 5, 2015

Titel: Century Love – Die Liebe fragt nicht nach dem  Morgen

Autorin: Dee Shulman

Verlag: DTV

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3423715693

ISBN-13: 978-3423715690

Preis: 9,95 Euro






 

 

Inhalt: 

Eva hat den vermeintlich tödlichen Kuss von dem mit einem mysteriösen Virus infizierten Sethos überlebt. Nun wagen die beiden, von einer gemeinsamen Zukunft zu träumen. Doch schnell wird klar: Das Virus breitet sich weiter aus, immer mehr Menschen fallen ihm zum Opfer. Eva und Sethos müssen etwas unternehmen. Ihre Nachforschungen führen sie in die Zukunft und in höchste Gefahr.

 

Meine Meinung: 

“Century Love Die Liebe fragt nicht nach dem Morgen” ist der zweite Teil der Century Love Reihe von Dee Shulman. Eva und Seth hatten sich am Ende des ersten Bandes geküsst und den Kuss der vermeintlich den Tod bringen sollte hat Eva überlebt. In diesem Teil geht es ihr aber trotzdem aus zunächste unerklärlichen Gründen gesundheitlich immer schlechter.

 

Und auch das Virus bringt immer mehr Opfer, denn das Fieber greift immer weiter um sich. Da die Ausmaße immer größer werden schaltet sich schließlich auch die Polizei ein, aber die Ermittlungen gehen überhaupt nicht voran. Lediglich ein Polizist ermittelt gemeinsam mit seiner Freundin, einer Journalistin, weiter und als sie auf Seth und Eva treffen scheint ein bisschen Licht ins unheilvolle Dunkel zu gelangen…

 

Mir hatte ja schon der erste Band dieser Reihe sehr gut gefallen und auch dieser zweite hat meine Erwartungen nicht enttäuscht. Die Spannung hat sich, meiner Meinung nach, nocheinmal erhöht und es bleibt trotzdem noch Potenzial zur Fortführung der Geschichte. Die Buchidee finde ich gut umgesetzt und auch die hinzugekommenen Charaktere konnten mich weitestgehend überzeugen. 

 

“Century Love Die Liebe fragt nicht nach dem Morgen” überzeugt mit bekannten, sympathischen Charakteren und ist eine spannende Fortsetzung der Geschichte!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.