Jugendbuch | Rezension

Rezension: Promised von Kiera Cass

Juni 9, 2020

Titel: Promised

Band: 1 von 2

Autorin: Kiera Cass

Übersetzerin: Angela Stein

Verlag: Fischer Sauerländer

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3737350973

ISBN-13: 978-3737350976

Preis: 17,00 Euro

Meine Meinung:

“Promised” ist der erste Band einer neuen Dilogie der Autorin Kiera Cass. “Selection” hatte mich zum Teil gut unterhalten und daher war ich gespannt, was mich in diesem neuen Auftakt erwarten würde.

In diesem Buch geht es um die Protagonistin Hollis. Hollis lebt mit ihren Eltern am Hof des Königs und wie jedes andere Mädchen hofft sie König Jamesons Herz erobern zu können. Als sich der junge König tatsächlich in sie verliebt muss Hollis bald feststellen, dass die Geschenke und der Prunk nicht alles sind, was sie sich wünscht. Als sie dann auch noch den mysteriösen Silas kennenlernt, geraten ihre Gefühle noch viel mehr durcheinander als zuvor …

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Kiera Cass hat einen flüssigen und einfachen Schreibstil, der sich problemlos lesen lässt. Die Handlung in dieser Geschichte ist sehr überschaubar und leider über eine größere Seitenzahl mit Nebensächlichkeiten gefüllt. Ab der Hälfte des Buches bekommt die Story mehr Tempo und auch die Entwicklungen werden etwas interessanter als zuvor.

Die Charaktere hat Kiera Cass, meiner Meinung nach, nicht ganz so gut ausgearbeitet, wie ich es mir gewünscht hätte. Besonders bei der Protagonistin Hollis fehlte es mir an Tiefgang und logischen Verhaltensweisen. Sie wirkte oftmals sehr blass und eindimensional auf mich, was sich auch bei ihren Entwicklungen zeigt. Hier hätte ich mir, besonders weil sie ein tragender Charakter ist, viel mehr erwartet.

Die erste Hälfte der Geschichte habe ich als zu langatmig empfunden und erst im letzten Drittel wurde die Geschichte etwas spannender. Manche Inhalte bieten einiges an Potenzial für den folgenden und abschließenden Band, was auch der Grund für mich wäre zu Teil 2 zu greifen.

“Promised” ist ein etwas schwächerer Auftaktband, der wenige gute Inhalte hatte und eine Zeit braucht, um in Gang zu kommen. Das Ende hingegen macht neugierig auf die Fortsetzung.

Meine Bewertung: 2,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.