Rezension

Rezension: Miracle Creek von Angie Kim

April 3, 2020

Titel: Miracle Creek

Autorin: Angie Kim

Übersetzerin: Marieke Heimburger

Verlag: Hanserblau

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3446266305

ISBN-13: 978-3446266308

Preis: 22,00 Euro

Meine Meinung:

“Miracle Creek” ist ein Roman der Autorin Angie Kim. Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut, weil der Inhalt für mich nach einer bewegenden, spannenden und tiefgründigen Geschichte klang. Wie ich es nach dem Lesen einordne verrate ich euch jetzt.

In der Kleinstadt Miracle Creek in Virginia geschieht ein großes Unglück, als ein Sauerstofftank in Flammen aufgeht und zwei Menschen sterben. Die junge Mutter Kitt und der achtjährige Henry. Im Prozess wird Henrys Mutter Elizabeth wegen Brandstiftung angeklagt und die Beweise sind erdrückend. Hat sie wirklich ihren eigenen Sohn getötet? Doch während Freunde und Verwandte gegen Elizabeth aussagen, wird bald klar, dass in Miracle Creek jeder etwas zu verbergen hat …

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Angie Kim hat einen flüssigen und angenehm zu lesenden Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Die Passagen, die den Prozess schildern haben mich zu Beginn ein bisschen an John Grisham erinnert, was, da er einer meiner Lieblingsautoren ist, ein riesiges Kompliment ist. Die Handlung ist durch die verschiedenen Charaktere und die Einflüsse ihrer eigenen Erlebnisse und Taten sehr vielschichtig und interessant aufgebaut. Ab einem bestimmten Punkt, bei mir etwa bei der Hälfte, waren Teile der Auflösung ersichtlich, aber dennoch habe ich die Geschichte gerne weiterverfolgt.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich mochte es, dass sie alle so verschieden und menschlich sind, sodass man merken konnte, dass sie alle ihre Probleme, Sorgen und teilweise auch Hintergedanken haben. Zudem mochte ich die Thematik um die Behandlung in der Sauerstoffkammer. Diese Inhalte liefern viel Stoff zum nachdenken und auch zum diskutieren, zum Beispiel wie weit man Heilung fördert und wann man einen Menschen nicht mehr mit seinen Eigenheiten akzeptiert und ihn einfach nur ändern möchte.

“Miracle Creek” ist ein bewegendes und nachdenklich stimmendes Buch, welches mich gut unterhalten hat und das ich deshalb gerne weiterempfehle!

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.