Rezension

Kurzrezension: Bitterherz von Samuel Bjork

April 9, 2020

Titel: Bitterherz

Autor: Samuel Bjork

Übersetzerin: Gabriele Haefs

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3442482275

ISBN-13: 978-3442482276

Preis: 12,99 Euro

Lesegrund:

Ich habe die ersten beiden Teile der Reihe gerne gelesen und habe mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Holger Munch und Mia Krüger. Munch und Krüger bekommen es in diesem Band mit einem spannenden Fall zu. Ein kleiner Junge, der ein Hirschgeweih auf dem Kopf getragen hat, läuft vor ein Auto und dem Fahrer gelingt es nur knapp noch zu bremsen. Vierzehn Jahre später wird in einem Bergsee, ganz in der Nähe die Leiche einer jungen Frau gefunden, die das Kostüm einer Balletttänzerin trägt und im Wald daneben finden die Ermittler eine Kamera, in deren Linse eine 4 eingeritzt ist. Munch und Krüger versuchen die Fälle miteinander zu verknüpfen und hinter die Gründe für die verschiedenen Symbole zu kommen …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Samuel Bjork ist flüssig und leicht zu lesen, was mir gut gefallen hat. Das Tempo ist meistens hoch und die Geschichte hat eine schöne Dichte.

Charaktere:

Die Charaktere hat der Autor gut ausgearbeitet. Ich fand Munch und Krüger schon in den vorigen Teilen gelungen gezeichnet und in diesem haben mir die Protagonisten ebenfalls gefallen. Zudem gibt es wieder interessante Nebencharaktere, die mir auch gut gefallen haben.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat Samuel Bjork weitestgehend oben gehalten. Es gibt tolle Wendungen und das Rätselraten um das Hirschgeweih, die Nummer 4 und die Kostümierung der jungen Frau haben mir gut gefallen, weil die Geschichte daduch schön spannend geblieben ist.

Emotionen:

Die Geschichte bietet nicht viel Platz für Emotionen, aber das hat mir in diesem Fall auch gar nicht gefehlt. Die Spannung überwiegt hier andere Gefühle deutlich, aber ich habe auch nichts vermisst.

“Bitterherz” ist eine gute Fortsetzung der Thrillerreihe um die Ermittler Munch und Krüger. Ich wurde unterhalten und hatte spannende Lesestunden.

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.