Rezension

Kurzrezension: You will pay – Tödliche Botschaft von Lisa Jackson

Juni 4, 2018

Titel: You will pay – Tödliche Botschaft

Autorin: Lisa Jackson

Übersetzerin: Kristina Lake – Zapp

Verlag: Knaur HC

Seitenzahl: 528

ISBN-10: 3426654288

ISBN-13: 978-3426654286

Preis: 14,99 Euro

 

Lesegrund:

Von Lisa Jackson habe ich schon ein paar Thriller gelesen, die mir oft gut gefallen haben und daher habe ich auch auf diesen einen Blick geworfen. Die Inhaltsbeschreibung klang für mich nach einer super spannenden Geschichte.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Detective Lucas Dalton. Lucas wird in seinem neuen Fall mit einem Knochenfund auf dem Grundstück des ehemaligen Camp Horsoe in Oregon betraut. Zwanzig Jahre zuvor arbeitete dort eine Gruppe Jugendlicher als Betreuer eines Ferienlagers und nach wilden Partys, und Drogen – und Alkoholkonsum, waren zwei von ihnen plötzlich spurlos verschwunden. Die Ermittlungen der Polizei liefen damals alle ins Leere und schließlich wurde die Akte geschlossen. Lucas selbst war damals einer dieser Betreuer und nach dem neuen Fund, will er den Fall von Damals wieder aufrollen. Doch bei den anderen ehemaligen Betreuern stößt Lucas auf Widerstand, bis sie einer nach dem anderen grausige Fotos mit der Nachricht “You will pay – Strafe muss sein” erhalten und kurz darauf jemand ermordet wird …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Lisa Jackson ist flüssig und angenehm zu lesen. Besonders gut haben mir die atmosphärischen Beschreibungen gefallen, die leider manchmal aufgrund von Nebensächlichkeiten zurückstecken mussten. Es gibt viele, verschiedene Erzählstränge, bei denen mir manche unwesentlichen Inhalte zuviel Raum bekommen haben. 

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist solide gemacht, aber die Autorin hat auch einige Charaktere geschaffen, die ziemliche Klischee’s bedienen. Das hat mir leider nicht so gut gefallen. Ich hätte mir mehr interessante Facetten und weniger vorhersehbare Seiten an ihnen gewünscht.

Spannung:

Zu Beginn hat mir der Spannungsaufbau der Autorin gut gefallen, da vorallem die verschiedenen Perspektiven und die Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit mein Interesse wecken konnten. Im Verlauf wurde die Handlung leider etwas zäher und die Spannung wurde weniger, was ich echt schade fand. Am Ende war leider manches vorherzusehen und die Auflösung hätte ich mir spannender gewünscht.

Emotionen:

Die Emotionen wurden aufgrund der ganz verschiedenen Charaktere, vorallem in den Gegenwartspassagen gut dargestellt. Ich habe vieles als authentisch, wenn auch nicht immer nachvollziehbar empfunden. Was mich ein bisschen störte, war eher, dass die Klischeeeigenschaften sich natürlich auch in den Reaktionen und Emotionen der Charaktere zeigten.

“You will pay – Tödliche Botschaft” weckte meine Neugier durch den interessanten Inhalt und den guten Handlungsaufbau. Leider gab es einige Vorhersehbarkeiten und zähe Passagen, sodass mich dieser Thriller spannungsmäßig nicht ganz packen konnte!

Meine Wertung: 3 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.