Rezension

Rezension: Hier ist es schön von Annika Scheffel

Juni 1, 2018

Titel: Hier ist es schön

Autorin: Annika Scheffel

Verlag: Suhrkamp

Seitenzahl: 389

ISBN-10: 3518427946

ISBN-13: 978-3518427941

Preis: 22,00 Euro

 

Meine Meinung:

“Hier ist es schön” ist ein Roman der Autorin Annika Scheffel. Als ich den Klappentext von diesem Buch gelesen hatte, war ich direkt neugierig auf die Geschichte und habe mir besondere Inhalte davon versprochen. Mittlerweile habe ich das Buch durchgelesen und wie es mir gefallen hat, das erfahrt ihr jetzt.

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Irma. Irma ist ein Teenager und sie erwartet sich viel mehr vom Leben, als das was ihr eigenes zu bieten hat. Als sich ihr die Möglichkeit bietet die Erde zu verlassen um mit einem anderen Auserwählten einen neuen Planeten zu besiedeln, zögert sie nicht und bewirbt sich direkt für die spektakuläre Fernsehshow. Für Irma wird ein Traum wahr, als sie tatsächlich ausgewählt wird und mit einem Jungen namens Sam das Paar bildet, welches auf die Mission geschickt werden soll. Doch kurz zuvor bringt eine Nachricht Sam’s Entschluss und alles was ihm bisher beigebracht wurde ins Wanken und er ergreift die Flucht. Da es Irma nicht gelingt ihn umzustimmen begleitet sie Sam auf eine Reise, von der er sich Antworten auf die Fragen zu seiner Herkunft und seiner Geschichte erhofft …

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Annika Scheffel hat einen flüssigen und angenehm zu lesenden Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Das poetische, was dem Schreibstil der Autorin oft zugesprochen wurde, habe ich leider nicht entdecken können. Die Buchidee fand ich richtig gelungen und ich habe mich auf eine besondere und inhaltsvolle Geschichte gefreut. Das erste Drittel des Buches hat mir auch direkt sehr gut gefallen. Die Handlung beschränkt sich hier vorwiegend auf die Gefühle von Irma’s Familie und Freunden, welche Frau Scheffel in Form von Briefen darstellt. Nach diesem Teil wird die Geschichte in verschiedenen Erzählsträngen weitergeführt.

Die Charaktere hat Annika Scheffel gut ausgearbeitet und ich war total auf ihre jeweiligen Entwicklungen gespannt. Schön fand ich, dass die Autorin die Emotionen, Gedanken und Situationen der Charaktere umfassend beschreibt und ich so einen schönen Rundumblick hatte. Die Protagonisten und auch manche der Nebencharaktere, haben einige Ecken und Kanten, sodass sie auch polarisieren können. Für mich war gerade das interessant. Die Handlung ist abwechslungsreich, aber ich hatte mehr als einmal den Eindruck, dass sich die Autorin mit der Menge der Themen ein bisschen verzettelt hat. Es gibt einige große und wichtige Themen, die in meinen Augen, mehr Raum verdient hätten, den sie hier leider nicht bekommen haben.

Der Spannungsbogen wurde durch die verschiedenen Erzählstränge weitestgehend auf einem guten Niveau gehalten, sodass ich immer wissen wollte wie es weitergeht. Im Verlauf der Geschichte kommen viele Fragen auf, von denen leider, wenn überhaupt, nur ein Bruchteil auch beantwortet wird. Es gibt viele Inhalte die, meiner Meinung nach, gar nicht zuende erzählt werden und so Lücken hinterlassen, mit denen ich mich nicht so ganz anfreunden konnte. Das fand ich wirklich schade, denn die Idee hat wirklich viel Potenzial und einiges wurde mit diesem Ende leider verschenkt.

“Hier ist es schön” ist ein Roman, der meine Neugier durch die interessanten Inhalte wecken konnte. Eine Dystopie ist es für mich zwar nicht, aber es ist eine unterhaltsame und in manchen Aspekten nachdenklich stimmende Geschichte. Das Ende und die vielen unbeantworteten Fragen hinterliessen bei mir, trotz der guten Themen, einen etwas bitteren Beigeschmack.

Meine Bewertung: 2,5 von 5

Only registered users can comment.

  1. Hi!

    Das Buch hatte ich vor kurzem auf einem Blog gesehen – vielleicht sogar bei dir? Ich weiß es nicht mehr genau. Aber es ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet. Das Cover find ich so gelungen außergewöhnlich *.* Den Klappentext hatte ich eigentlich nur überflogen damit ich ungefähr weiß, worum es geht.
    Du klingst ja jetzt leider nicht so begeistert, aber ich werd es trotzdem erstmal auf meiner Wunschliste lassen.
    Dass manche Fragen noch offen bleiben bzw. Themen nur angeschnitten wurden, das ist sehr subjektiv (also wie man das empfindet ob es einen stört) und das könnte mich ärgern – oder auch nicht. Mal abwarten 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.