Rezension

Kurzrezension: A Fire between us von Nina Bilizinsky

Dezember 4, 2020

Titel: A Fire between us

Band: 2

Autorin: Nina Bilizinsky

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3426526689

ISBN-13: 978-3426526682

Preis: 12,99 Euro

Lesegrund:

Nachdem mich der erste Teil der Reihe eher enttäuscht zurückgelassen hat, habe ich meine Hoffnung darauf gesetzt, dass mich die Protagonisten in diesem Band mehr begeistern könnten.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Lizzy Carmichael. Lizzy ist beliebt bei ihren Freunden und eine schlagfertige Frau mit viel Humor. Was ihr jedoch ihr Leben lang schon zu schaffen macht, ist ihre Figur. Das ist auch der Grund, warum sie sich nicht vorstellen kann, dass der gutaussehende Kayson Washington wirkliches Interesse an ihr haben könnte. Bei der gemeinsamen Arbeit im Tierheim kommen sich die beiden näher, aber mit der Nähe zueinander wachsen auch Lizzys Selbstzweifel und sie schlägt einen Weg ein, der nicht nur ihre Gesundheit gefährdet, sondern auch ihre Beziehung zu Kayson …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Nina Bilizinsky ist sehr leicht und einfach zu lesen. Ab und an gibt es ein paar Wiederholungen, die mich ein bisschen gestört haben.

Charaktere:

Die Charaktere hat die Autorin solide ausgearbeitet. Was mich allerdings echt genervt hat waren die klischeehaft und vorurteilsbeladenen Beschreibungen, insbesondere bei Lizzy im Bezug auf ihr Gewicht. Hier fand ich auch die vermittelte Message nicht ganz glücklich gewählt.

Spannung:

Die Geschichte ist nicht wirklich spannend. Vieles ist sehr vorhersehbar, was das lesen etwas zäh werden liess. Auch im Verlauf habe ich mehr als einmal interessante Wendungen oder Spannung vermisst.

Emotionen:

Die Geschichte hatte einiges an Potenzial für Emotionen, aber leider muss ich gestehen, dass mich die Umsetzung enttäuscht hat. Ich fand vieles etwas fragwürdig und auch die Emotionen der Charaktere konnten mich, besonders durch die vielen Klischee’s, nicht wirklich erreichen.

“A fire between us” war für mich leider eine Enttäuschung. Die klischeehaften Charaktere und die schwache Umsetzung einer wichtigen Thematik haben mich leider genervt. Sehr schade.

Meine Bewertung: 1,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.