Buchvorstellung | Sachbuch

Buchvorstellung: Ich blieb in Auschwitz von Eddy de Wind

April 1, 2020

Titel: Ich blieb in Auschwitz

Autor: Eddy de Wind

Übersetzerin: Christiane Burkhardt

Verlag: Piper

Seitenzahl: 240

ISBN-10: 3492070019

ISBN-13: 978-3492070010

Preis: 20,00 Euro

Mein Leseeindruck:

“Ich blieb in Auschwitz” ist ein Buch von Eddy de Wind. Herr de Wind ist ein niederländisch – jüdischer Arzt, der 1943 mit seiner Frau Friedel nach Auschwitz deportiert wird. Eddy erlebt den Terror der Nationalsozialisten am eigenen Leib und in seinen Aufzeichnungen, die aus den Jahren 1943 bis 1945 stammen, berichtet er davon.

Kurz bevor das Lager im Januar 1945 von den Russen befreit wird, wird Friedel verschleppt. Eddy hingegen versteckt sich und bleibt in Auschwitz. Die Geschichte der beiden wurde genau dort geschrieben. Eddy de Wind’s Aufzeichnungen sind eindringlich und zutiefst bewegend. Es gab mehrere Momente in denen ich mit den Tränen gekämpft habe, aber auch auch andere in denen die Wut über diese unmenschliche Zeit im Vordergrund stand.

“Ich blieb in Auschwitz” ist ein beeindruckendes und bewegendes Zeitzeugnis, welches ich uneingeschränkt weiterempfehle, weil die Geschichten der Betroffenen niemals in Vergessenheit geraten sollten.

Meine Bewertung: 5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.