Rezension | Roman

Rezension: Hard Land von Benedict Wells

Februar 28, 2021

Titel: Hard Land

Autor: Benedict Wells

Verlag: Diogenes

Seitenzahl: 352

ISBN-10: 3257071485

ISBN-13: 978-3257071481

Preis: 24,00 Euro

Meine Meinung:

“Hard Land” ist der neue Roman des Autors Benedict Wells. Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und irgendwie kommt man in diesem Frühjahr auch kaum daran vorbei. Ob es mich so überzeugen konnte, wie ich es mir gewünscht hatte, verrate ich euch jetzt.

Die Geschichte beginnt in Missouri im Jahr 1985. Der Protagonist ist der fünfzehnjährige Sam, der um vor seinen Problemen zu Hause zu fliehen, einen Ferienjob in einem alten Kino annimmt. Für ihn beginnt damit ein magischer Sommer, in dem er sich verliebt, Freunde findet und Geheimnisse seiner Heimatstadt entdeckt. Sam fühlt sich endlich zugehörig und dann passiert etwas, das ihn zwingt erwachsen zu werden …

Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr gut gelungen. Benedict Wells hat einen tollen und angenehm zu lesenden Schreibstil. Ihm gelingt es eine schöne Mischung aus lockerer Erzählung und einer gelungenen Empathie für emotionale Momente zu finden und das mochte ich richtig gerne.

Die Charaktere hat Herr Wells solide ausgearbeitet, aber ich muss gestehen, dass ich manche der Nebencharaktere spannender und vielschichtiger empfunden habe, als den Protagonisten. Ab einem bestimmten Moment habe ich die erhofften Facetten auch bei Sam gefunden und ich fand es spannend seine und die Entwicklungen der anderen mitzuverfolgen.

Bei der Handlung gibt es ein paar Klischees und auch die zwischenmenschlichen Momente waren mir ein bisschen zu vorhersehbar. Dennoch muss ich sagen, dass es Benedict Wells in diesem Buch gelungen ist eine tolle Atmosphäre zu schaffen und eine gewisse Spannung zu erzeugen, die mein Interesse oben halten konnte.

“Hard Land” ist eine atmospärische Hommage an Coming-of-Age Filme der 80er, die mich weitestgehend gut unterhalten hat. Wem das eine oder andere Klischee und eine gewisse Vorhersehbarkeit nichts ausmacht, dürfte Freude daran haben Sam und seine Freunde kennenzulernen.

Meine Bewertung: 3,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.