Rezension

Rezension: Dangerous Rush – Gefährliche Liebe von S.C. Stephens

Mai 26, 2018

Titel: Dangerous Rush – Gefährliche Liebe

Autorin: S.C. Stephens

Übersetzerin: Babette Schröder

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3442487757

ISBN-13: 978-3442487752

Preis: 13,00 Euro

 

 

 

Meine Meinung:

“Dangerous Rush – Gefährliche Liebe” ist der zweite Band der “Rush” – Trilogie der Autorin S.C. Stephens. Ich hatte mal wieder Lust auf eine New Adult Geschichte und da mir das Setting dieser Trilogie in Band 1 schon gut gefallen hat, war ich neugierig auf die Fortsetzung.

In diesem zweiten Teil geht es um die Protagonisten Kenzie Cox und Hayden Hayes. Cox und Bennetti sind die beiden großen Familien des Rennsports und auch der Grund warum Kenzie und Hayden als sie sich kennengelernt haben, einige Hürden zu nehmen hatten. Kenzie hat sich, nachdem sie eine großartige Saison gefahren ist, entschieden für ihre große Liebe Hayden, der für Bennetti fährt, dem Rennsport und notgedrungen auch ihrer Familie den Rücken zu kehren. Doch ihre Beziehung steht direkt einer nächsten, großen Bestandsprobe gegenüber, denn Hayden’s Chef hat ausgerechnet seine Ex – Freundin Felicia als neue Fahrerin angeheuert. Und nicht nur dass Felicia nun das Leben führt, welches Kenzie aufgegeben hat, ist für diese schwer zu ertragen – besonders schlimm ist, dass Felicia ganz ungeniert alles macht, um Hayden zurückzugewinnen …

Der Einstieg in diese Fortsetzung ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von S.C. Stephens ist leicht und problemlos zu lesen. Die Sprache ist einfach gehalten und lässt sich locker lesen. Erzählt wird die Geschichte in Ich – Form aus der Sicht von Kenzie und Hayden. Bei Kenzie erzählt die Autorin in der Gegenwart und bei Hayden gibt es auch noch Rückblicke in die Zeit, kurz bevor und kurz nachdem Felicia ihn verlassen hat. Was mir leider nicht so gut gefallen hat, waren die Wiederholungen in der Geschichte und auch das Gedankenkreisen der Protagonisten. Das fand ich ab und an ein bisschen anstrengend, weil es die Geschichte etwas langatmig werden liess.

Zu Beginn hat die Story eine schöne Dichte und durch Felicia’s Auftauchen war ich auch sehr neugierig auf die weitere Entwicklung. Ab dem zweiten Drittel überwiegen allerdings die Wiederholungen deutlich und die Geschichte hat mich nicht mehr so richtig gefesselt. Die Emotionen hat die Autorin richtig gut dargestellt und ich habe sie den Protagonisten auch abgenommen, auch wenn ich nicht alles nachvollziehbar fand. Mit dem Spannungsbogen hatte ich ein bisschen zu hadern. Zu Beginn war ich direkt angetan von der Handlung, aber im Verlauf nahm die Spannung leider merklich ab, was ich echt schade fand. Das Ende bringt ein paar schöne, wenn auch ein bisschen vorhersehbare Wendungen mit sich, aber zu Band 3 würde ich vorwiegend wegen den Nebencharakteren greifen, denn bei den Protagonisten kann ich mir grad gar keine große Handlung mehr vorstellen. Aber da lasse ich mich auch gerne überraschen.

“Dangerous Rush – Gefährliche Liebe” ist eine nette Fortsetzung, die leider im Verlauf deutlich an Spannung und Dichte eingebüßt hat. Die emotionalen Momente haben mir hingegen gut gefallen, was eine solide Mischung ergibt! Insgesamt gibt es von mir 3 von 5 möglichen Punkten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.