Rezension

Kurzrezension: Rosenträume von Debbie Macomber

Januar 7, 2021

Titel: Rosenträume

Band: 2 von ?

Autorin: Debbie Macomber

Übersetzerin: Anita Sprungk

Verlag: HarperCollins

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3959674376

ISBN-13: 978-3959674379

Preis: 10,00 Euro

Lesegrund:

Nachdem mich der erste Band der “Cedar Cove” Reihe gut unterhalten hat, habe ich mich schon darauf gefreut den zweiten Teil zu lesen.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Grace Shermans. Grace arbeitet als Bibliothekarin in Cedar Cove und ihr Leben ist ruhig und unbeschwert, bis ihr Mann Dan von einem auf den anderen Tag verschwindet. Auch Grace’ Tochter hofft darauf, dass ihr Vater zurückkommen wird, denn sie erwartet ihr erstes Kind. Trotz des Kummers muss die Familie lernen ohne Dan weiterzuleben und da ist es eine Hilfe, dass sie Freunde und die Gemeinschaft in Cedar Cove haben, die ihnen beistehen …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Debbie Macomber hat mir wieder sehr gut gefallen und ich mochte es wieder sehr mich gedanklich in das beschauliche Cedar Cove zu begeben.

Charaktere:

Die Charaktere hat Frau Macomber sehr gelungen ausgearbeitet und ich fand es schön zu erleben, wie die Bewohner von Cedar Cove zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Toll fand ich auch, dass die Autorin den Charakteren ganz eigene Facetten verleiht.

Spannung:

Die Geschichte bietet nicht allzu viel Spannung, aber definitiv ist sie auch nie langweilig. Es gab weniger spannende Passagen, aber auch welche, in denen ich wieder mit den Charakteren mitgefiebert habe.

Emotionen:

Die Geschichte bietet einige Inhalte, die zum mitfühlen einladen und auch die Charaktere erleben eine wahre Achterbahn der Gefühle. Debbie Macomber hat die Emotionen wirklich schön beschrieben.

“Rosenträume” ist eine gute Fortsetzung, die mir schöne Lesestunden beschert hat.

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.