Rezension

Kurzrezension: Ein weiter Weg von Dan Gemeinhart

Juli 12, 2018

Titel: Ein weiter Weg

Autor: Dan Gemeinhart

Übersetzerin: Annette von der Weppen

Verlag: Königskinder

Seitenzahl: 272

ISBN-10: 3551560390

ISBN-13: 978-3551560391

Preis: 16,99 Euro

Lesegrund:

Bei diesem Buch hat mich als erstes das schöne Cover gelockt und da ich Pferde liebe war ich direkt neugierig, welche Geschichte ich wohl zwischen den Buchdeckeln finden würde.

Handlung:

Diese Geschichte beginnt im Oktober 1890 in Washington State. Der Protagonist Joseph ist zwölf Jahre alt und er hat seine gesamte Familie und sein Zuhause verloren. Als dann auch noch Joseph’s geliebte Stute Sarah verkauft wird, setzt er alles daran, um sie zurückzuholen. Auf seinem Weg bekommt es der starke Junge nicht nur mit Naturgewalten und wilden Tieren zu tun, sondern auch mit einer Gruppe von Männern, für die ein Menschenleben nichts zählt. Aber egal wer oder was Joseph Steine in den Weg legt, nichts bricht seine Hoffnung Sarah wiederzufinden …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Dan Gemeinhart hat mir richtig gut gefallen. Der Autor schreibt bildhaft und schafft es eine stete, nicht immer offensichtliche Spannung zu schaffen, die ich sehr mochte.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ich mochte es besonders, wie der Autor den Protagonisten beschrieben hat. Der junge Joseph hat soviele Facetten und ist ein interessanter Charakter, der eine tolle Stärke und Entwicklung mitbringt. Besonders seine Denkweise liess ihn häufig älter wirken, aber ich fand es, bei seinem Schicksal passend.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat Dan Gemeinhart gut gehalten. Ich fand die Geschichte immer interessant und ich habe die ganze Zeit mit Joseph mitgefiebert. Insgesamt hätte ich mir noch den einen oder anderen zusätzlichen Spannungsanstieg gewünscht, vorallem weil die Kompaktheit, der eher kurzen Geschichte, schon allein, zu einer guten Dichte führt.

Emotionen:

Die Emotionen waren für mich, wie erwartet, das große Plus dieser Geschichte. Ich habe mit dem Protagonisten mitgefühlt, mitgefiebert und mit ihm gelitten. Aber auch sein Mut und seine Hoffnungen waren für mich ganz deutlich zu merken und wirkten stets authentisch auf mich. In Sachen Gefühle haben mich die Inhalte wirklich komplett überzeugt! Echt toll.

“Ein weiter Weg” ist eine berührende und nachdenklich stimmende Geschichte mit einem starken Protagonisten, die mir emotionale Lesestunden beschert hat!

Meine Bewertung: 4,5 von 5

Only registered users can comment.

  1. Hallo Petra,

    das Buch steht auf meinem SUB und ich bin schon sehr gespannt, wie mir die Geschichte gefallen wird. “Die wirkliche Wahrheit” fand ich schon richtig toll und bewegend. Hast du es schon gelesen?

    Liebe Grüße,
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.