Rezension | Roman

Kurzrezension: Die Königin des Ritz von Melanie Benjamin

Oktober 17, 2020

Titel: Die Königin des Ritz

Autorin: Melanie Benjamin

Übersetzerin: Anke Kreutzer

Verlag: Droemer HC

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3426282550

ISBN-13: 978-3426282557

Preis: 20,00 Euro

Lesegrund:

Bei diesem Buch hat mich das Setting und auch die Tatsache gereizt, dass sich die Autorin die wahre Geschichte von Blanche Auzello als Vorbild für ihre Geschichte ausgesucht hat.

Handlung:

Die Geschichte beginnt im Jahr 1940 und spielt in Paris, insbesondere im und rund um das Luxus – Hotel Ritz. Die Amerikanerin Blanche leidet sehr darunter, dass ihr Mann Claude Auzello als Geschäftsführer des Ritz den Nazis zu Diensten sein muss. Durch eine Freundin kommt sie mit der Résistance in Kontakt und erfüllt mehr als einen waghalsigen Auftrag. Was sie nicht ahnt ist, dass auch Claude selbst längst der Résistance beigetreten ist und alles tut, um zu verhindern, dass die Nazis Blanches’ größtes Geheimnis entdecken …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Melanie Benjamin hat mir teilweise gut gefallen, aber es gab auch ein paar Passagen, die mir etwas zu ausufernd erzählt wurden. Im Verlauf wurde die Geschichte aber dichter und liess sich, auch angenehmer lesen.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist Frau Benjamin gut gelungen. Besonders ab der Hälfte des Buches habe ich mit den Charakteren mitgefiebert. Im ersten Teil der Geschichte kamen mir die Charaktere leider noch etwas blass vor, was sich aber bald legte.

Spannung:

Die Handlung ist zu Beginn leider gar nicht spannend, aber nach einiger Zeit hat Melanie Benjamin das Tempo angezogen und auch die Spannung wurde höher.

Emotionen:

Die Geschichte ist allein schon aufgrund der Thematik sehr emotional und auch wenn es der Autorin zu Beginn nicht ganz so gut gelang, habe ich im Verlauf mehr und mehr mit den Charakteren mitfühlen können.

“Die Königin des Ritz” ist eine gute Geschichte, die eine interessante Frau zum Vorbild hat und mir, abgesehen von kleinen Schwächen, nette Lesestunden beschert hat!

Meine Bewertung: 3,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.