Fantasy | Rezension

Kurzrezension: Cursed – Die Auserwählte von Thomas Wheeler

Juli 10, 2020

Titel: Cursed – Die Auserwählte

Autor: Tom Wheeler

Übersetzerinnen: M. Gyo, P. Koob – Pawis

Illustrator: Frank Miller

Verlag: Fischer Tor

Seitenzahl: 470

ISBN-10: 3596704871

ISBN-13: 978-3596704873

Preis: 24,00 Euro

Lesegrund:

Ich lese ja gerne gute Fantasybücher und daher hat mich dieses Buch direkt neugierig gemacht. Die Geschichte um Merlin mal aus Nimue’s Sicht? Das klang, für mich, echt vielversprechend.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Nimue. Als ihr Dorf von den Roten Paladinen überfallen und diese jeden ermorden der sich nicht vor dem Kreuze beugt, gelingt es Nimue zu fliehen. Sie begibt sich auf die Suche nach eine geheimnisvollen Schwert, welches sie zu einem gewissen Merlin bringen soll. Doch sie kann nicht ahnen, dass Merlin ganz eigene Pläne für das Schwert hat. Gemeinsam mit dem Söldner Arthur begibt sie sich auf eine Reise, um ihr unterdrücktes Volk in die Freiheit zu führen …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Tom Wheeler hat mir gut gefallen, auch wenn ich sagen muss, dass mir manche seiner detaillierten Beschreibungen zu ausufernd waren. Das war ab und an so, was das Tempo der Geschichte leider etwas gedämpft hat.

Charaktere:

Die Charaktere hat Herr Wheeler gut ausgearbeitet. Ich fand sowohl die Haupt – als auch die Nebencharaktere überzeugend und den einen oder anderen, allen voran Nimue und Arthur auch vielschichtig. Daneben war auch Merlin ein toller Charakter, vielleicht auch, weil er so ganz anders war, als ich es erwartet hätte.

Spannung:

Das erste Drittel der Geschichte hat echt gut begonnen und ich war schon nach wenigen Seiten in der Story drin. Sie hatte ein gutes Tempo und auch spannende Momente, was sich aber leider im Verlauf geändert hat. Im Verlauf gab es dann deutlich mehr brutale und plakative Inhalte, die aber nicht oft auch die gewünschte Spannung erzielt haben.

Emotionen:

Die Geschichte bietet allein schon durch die Schicksale der Charaktere viele Momente für eine breite Vielfalt an Emotionen. Für mich gab es einige Passagen, in denen ich mit den Charakteren mitgefiebert und mitgefühlt habe.

“Cursed – Die Auserwählte” ist eine solide Neuerzählung der Arthus Sage, aus einer ganz anderen Sicht. Mir hat es in der Geschichte leider zu häufig an Spannung gefehlt, was schade war.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.