Rezension

Kurzrezension: Auf Liebe gebaut von Mary Kay Andrews

September 15, 2018

Titel: Auf Liebe gebaut

Autorin: Mary Kay Andrews

Übersetzerin: Tanja Hamer

Verlag: Fischer Taschenbuch

Seitenzahl: 528

ISBN-10: 3596031958

ISBN-13: 978-3596031955

Preis: 10,99 Euro

Lesegrund:

Ich mag die Bücher von Mary Kay Andrews sehr gerne und freue mich auf jedes neue Werk, da ich durch die Geschichten immer in sommerliche Stimmung komme und herrlich abschalten kann.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin BeBe Loudermilk. BeBe hat kein Glück mit Männern und ihre letzte Enttäuschung mit Reddy Millbanks erleichtere sie zudem auch noch um ihr gesamtes Vermögen. Das einzige was ihr noch bleibt ist das Breeze Inn, ein heruntergekommenes Motel auf Tybee Island. Auch wenn es zeimlich hoffnungslos erscheint machen sich BeBe und ihre Freundin Eloise daran dem Motel einen neuen Look zu verpassen. Kurz darauf bekommen die beiden auch noch Hilfe von unerwarteter Seite, in Form von Harry Sorentino …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Mary Kay Andrews ist bildhaft und sehr flüssig zu lesen. Das Buch ist ideal zum entspannen und der Autorin ist es gelungen eine schöne Atmosphäre zu schaffen, die auch bei mir als Leserin angekommen ist.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Nicht nur die Protagonisten BeBe und Harry sind toll dargestellt, sondern auch die Charaktere, die eher kleinere Rollen haben.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat Mary Kay Andrews leider nur auf einem mittleren bis niedrigen Niveau angesiedelt. Zwar hatte ich keine riesige Spannung erwartet, aber manchmal tröpfelt die Handlung nur so vor sich hin, was mir eindeutig zu wenig war. Ich fand die Inhalte nett und unterhaltsam, aber ab und an hätte ich mir mehr interessante Wendungen oder Überraschungen gewünscht.

Emotionen:

Die Emotionen hat Frau Andrews schön dargestellt. Ich konnte zwar nicht immer alles nachvollziehen, was BeBe und Co bewegte, aber die Gefühle wirkten durchaus glaubhaft auf mich. Die Liebesgeschichte ist solide, aber die großen Emotionen konnte die Autorin damit leider nicht bei mir wecken, was ich schade fand.

“Auf Liebe gebaut” ist eine süße und unterhaltsame Geschichte, bei der ich mir manchmal etwas mehr Tempo und Überraschungen gewünscht hätte. Insgesamt ist es ein solider Roman, der nett ist, sich aber nicht aus der Masse hervorzuheben weiß.

Meine Bewertung: 3 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.