Verlagsvorschauen

Verlagsvorschauen Frühjahr / Sommer 2019 # Aufbau, Insel und Suhrkamp Verlag

Februar 7, 2019

Hallo ihr Lieben,

heute geht es weiter mit den Vorschauen der Verlage. Heute zeige ich euch meine Highlights aus dem Aufbau, dem Insel und dem Suhrkamp Verlag. Meine Wunschliste ist wieder ein Stückchen länger geworden und ich bin gespannt, ob ihr auch Titel für eure entdeckt. Welches Buch spricht euch am meisten an? Oder habt ihr etwas gefunden, was ich hier gar nicht dabei habe? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Liebe Grüße, Petra

“Das Savoy – Aufbruch einer Familie” von Maxim Wahl ( erscheint am 16.08.2019 )

Glanzvolle Zeiten einer Londoner Familiendynastie.

England, 1932: Das Hotel Savoy ist Londons erste Adresse. Hier logiert die künstlerische und intellektuelle Avantgarde Europas. Seit dreißig Jahren liegen die Geschicke des Hauses in der Hand der Wilders. Als der Patriarch der Familie einen Schlaganfall erleidet, sieht Sohn Henry seine Stunde gekommen, doch sein Vater hat ganz andere Pläne: Er betraut ausgerechnet seine uneheliche Enkelin Violet mit der Leitung des Hotels. Violet ist hin und her gerissen. Gerade scheint sich ihr Traum, als eine der ersten Frauen beim Radio Karriere zu machen, zu erfüllen. Andererseits hat sie ihr Leben lang auf die Chance gewartet, von ihrer Familie akzeptiert zu werden …

Die große 30er-Jahre-Trilogie über das berühmteste Hotel der Welt

“Zwei Brüder” von Mahir Guven ( erscheint am 15.03.2019 )

Zwei Brüder, zwei Welten – ein Kampf

Der große Bruder fährt mit seinem Taxi durch Paris, der kleine Bruder geht als Assistenzarzt nach Syrien. Sie sind jung und haben das Leben noch vor sich. Die geliebte Mutter ist verstorben, der alternde Vater hält das Familienband zusammen. Während der Große in die Fußstapfen des Vaters tritt, lässt der Kleine alles hinter sich, um seinen Weg zu finden. In Syrien gerät er in die Fänge des Dschihad, zu Hause hält man ihn für verschollen. Bis er eines Tages auftaucht, beim großen Bruder unterschlüpft und damit die Familie in Gefahr bringt. Wo fängt Radikalisierung an, wo hört Bruderliebe auf? Zwei Stimmen, die abwechselnd erzählen und ein Sound, der so konsequent und mutig ist, dass man ihn nicht mehr vergisst.

“Down Girl” von Kate Manne ( erscheint am 11.03.2019 )

Was genau ist Misogynie? Worin besteht der Unterschied zum Sexismus? Und wieso bleibt Misogynie bestehen oder verstärkt sich sogar, wenn sexistische Geschlechterrollen im Schwinden begriffen sind? Die Philosophin Kate Manne zeigt in ihrem international viel diskutierten Buch, wie Misogynie in der Politik und im öffentlichen Leben verankert ist. Sie entwickelt ein Verständnis, das nicht vom Hass einzelner Männer auf Frauen ausgeht, sondern Misogynie als den Versuch versteht, eine Unterscheidung zu treffen zwischen den »schlechten« Frauen, die die männliche Vorherrschaft angreifen, und den »guten«, die den Männern die aus ihrer Sicht natürlich zustehende Anerkennung und Fürsorge zukommen lassen.

Manne veranschaulicht dies etwa an Elliot Rodgers Amoklauf von Isla Vista, der Wutrede des amerikanischen Radiomoderators Rush Limbaugh gegen die Frauenrechtlerin Sandra Fluke oder am Verlauf des amerikanischen Präsidentschaftswahlkampfs. Die »guten« Frauen werden geduldet, wohingegen die »schlechten« kontrolliert, unterworfen und zum Schweigen gebracht werden müssen. Das ist die Struktur der Misogynie. Ein höchst aktuelles und bestechend klar analysierendes Buch.

“Niemals ohne sie” von Jocelyne Saucier ( erscheint am 11.03.2019 )

Die Cardinals sind keine gewöhnliche Familie. Sie haben den Schneid und die Wildheit von Helden, sie haben Angst vor nichts und niemandem. Und sie sind ganze dreiundzwanzig. Als der Vater in der stillgelegten Mine eines kanadischen Dorfes Zink entdeckt, rechnet der Clan fest mit einem Anteil am Gewinn – und dem Ende eines kargen Daseins. Aber beides wird den Cardinals verwehrt, und so schmieden sie einen explosiven Plan, der, wenn schon nicht die Mine, so wenigstens die Ehre der Familie retten soll. Doch der Befreiungsschlag scheitert und zwingt die Geschwister zu einem Pakt des Schweigens, der zu einer Zerreißprobe für die ganze Familie wird.

Ein überwältigender und rührender Roman. In Niemals ohne sie schafft Jocelyne Saucier eine Welt, die aller Rauheit zum Trotz den Glauben an ein selbstbestimmtes, freies und gemeinschaftliches Leben feiert. So belebend und gewagt wie eine Utopie.

“Als Grace verschwand” von Kathryn Croft ( erscheint am 12.04.2019 )

Bist du meine Tochter?

Simone Porter musste mit einem schweren Schicksalsschlag fertigwerden. Vor achtzehn Jahren wurde ihre sechs Monate alte Tochter entführt. Als ein Mädchen mit Namen Grace sich bei ihr meldet und erklärt, ihre Tochter zu sein, glaubt Simone ihr nicht. Doch das Stofftier, das Grace bei sich hat, lässt sie zweifeln. Genauso einen Plüschhasen hat ihre Tochter besessen. Grace aber behauptet noch etwas anderes: dass sie aus Notwehr einen Mord begangen hat und dass sie dringend Hilfe braucht. Simone ist hin und her gerissen – und dann verschwindet Grace wie ihre Tochter damals.

Atemberaubend! Die Geschichte eines Verschwindens. Von einer Bestsellerautorin aus Großbritannien.

“Hannah und ihre Brüder” von Ronald H. Balson (erscheint am 17.05.2019)

Einst liebten sie einander wie Geschwister.
Nun stehen sie sich als Todfeinde gegenüber.

Bei einer Spendengala wird ein angesehener jüdischer Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon mit einer Waffe bedroht und beschuldigt, ein SS-Offizier und der “Schlächter von Zamość“ zu sein. Ben engagiert die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart, ist er sich doch sicher, seinem einstigen Ziehbruder gegenüberzustehen, der verantwortlich für die Ermordung ihrer Familie und Bens Geliebter Hannah ist. Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das Schicksal dreier Kinder im kriegszerrütteten Polen, die wie Geschwister aufwachsen und einander als Feinde wiederbegegnen. Aber beschuldigt Ben den Richtigen?

“Was uns stark macht” von Annick Cojean ( erscheint am 12.04.2019 )

Begegnen Sie den inspirierendsten Frauen unserer Zeit

Was hat uns geprägt? Was treibt uns an? Auf diese Fragen lässt Starjournalistin Annick Cojean außergewöhnliche Frauen aus unterschiedlichen Generationen und Bereichen unserer Gesellschaft antworten. Wir hören Patti Smith, wie sie über die unerschütterliche Liebe zu ihrer Mutter und zur Musik als Lebensmotor spricht. Wir erfahren von Bestsellerautorin Virginie Despentes, dass sie sich als junge Frau erst aus der Alkoholsucht befreien musste, um dorthin zu kommen, wo sie heute ist. Joan Baez erzählt von dem großen Glück, ihre Stimme für politische Zwecke einsetzen zu können … Ein zutiefst berührendes Gesprächsbuch, das so farbenfroh und lebensklug ist, dass man es nicht mehr aus der Hand legt.

Gespräche u. a. mit: Patti Smith, Virginie Despentes, Claudia Cardinale, Asli Erdogan, Hélène Grimaud, Joan Baez, Juliette Gréco, Brigitte Bardot, Vanessa Redgrave, Marianne Faithfull u. a.

“Kick – Ass Women” von Mackenzie Lee ( erscheint am 11.03.2019 )

Die Weltgeschichte kennt kaum Heldinnen, meint man(n). Ist aber Quatsch. Denn das, was als Weltgeschichte gilt, wird von alten, weißen Männern entschieden. Und die haben ein Faible für ihresgleichen. Oder schon mal von der mächtigsten Verbrecherkönigin New Yorks gehört? Oder der russischen self-made Panzerkommandeurin auf Nazi-Jagd? Von der Jiu-Jitsu-Suffragette, der gefährlichsten Piratin der Weltmeere, der … nein? Komisch. Dieses Buch versammelt 52 sagenhafte Heldinnen und ihre wahren Geschichten – actionreich, informativ und ein schillernder Appell an alle Frauen, nie an der eigenen Großartigkeit zu zweifeln.

“Totenland” von Michael Jensen ( erscheint am 12.07.2019 )

Von Opfern und Tätern.

Ende April 1945. Inspektor Jens Druwe, im Krieg schwer verwundet, erhält einen Notruf aus dem Ort Kattrup im Norden Deutschlands. Gerhard Lessling, ein hoher Parteifunktionär der NSDAP, wird tot aufgefunden – offenbar wurde er erschlagen. Die Leiche weist Spuren einer Rachetat von Gegnern des untergehenden Regimes auf. Der Tote ist ein Goldfasan – so nennt man die Profiteure des braunen Regimes. Als erster Verdächtiger gerät Ludwig Steinfeld ins Visier, ein ehemaliger politischer Häftling aus Hamburg. Bald stellt sich heraus, dass der Tote Hehlergut bei seinem Bruder versteckt hat – und dass er erschossen wurde, bevor man ihm den Kopf einschlug.

Ein ungewöhnlicher Ermittler im besiegten Deutschland – Ein Mordfall vor der historischen Kulisse im April 1945

“Die Dinge, die wir aus Liebe tun” von Kristin Hannah ( erscheint am 14.06.2019 )

Die Trauer um ihr verlorenes Kind hat die Ehe von Angie zerbrechen lassen. Nun kehrt sie in ihren Heimatort am Pazifik zurück, wo man sein Leben mit dem Auf und Ab der Gezeiten führt und ihre Familie ein Restaurant am Meer betreibt. Sie stellt die junge Lauren ein, die ohne jede Unterstützung ihrer alkoholkranken Mutter darum kämpft, das College zu besuchen. Als das Mädchen ungewollt schwanger wird, versucht Angie, die sich seit Jahren nichts sehnlicher wünscht als ein Kind, für Lauren da zu sein. Doch das birgt Konflikte in sich, mit denen keine der beiden gerechnet hätte, und es ist ein langer Weg, bis sie schließlich herausfinden, was es heißt, eine Familie zu sein.

Ein bewegender Roman über das Aufeinandertreffen einer Frau, die sich nichts mehr als ein Kind wünscht, und eines Mädchens, das nie die Liebe einer Mutter erfahren hat.

“Der unsichtbare Mann” von Ralph Ellison ( erscheint am 12.04.2019 )

»Einer der bedeutendsten Autoren der amerikanischen Nachkriegsliteratur.« Paul Ingendaay, FAZ.

Ellisons Meisterwerk zeugt von künstlerischer Kraft und ist hochaktuell – als schonungslose Abrechnung mit den alltäglichen rassistischen Ideologien und Verhaltensweisen und als Lob auf das gewachsene Selbstbewusstsein der noch immer um ihre selbstverständlichen Rechte Kämpfenden: Der namenlose Ich-Erzähler verliert sein Stipendium, weil er einem Förderer des von Weißen eingerichteten Südstaaten-Colleges für Schwarze nicht die gewünschte Kulisse, sondern die Realität der Farbigen vor Augen führt. Er muss sein Glück dort suchen, wo es Arbeit gibt, und landet in Harlem, einem brodelnden Hexenkessel, inmitten von schwarzem Glamour und Blue Notes, Swing und Spirituals, politischen Aufwieglern und verlorenen Spinnern.


“Die Lust am Buch” von Michael Hagner ( erscheint am 11.03.2019 )

Die Lust am Text – die Veröffentlichung von Roland Barthes war in den 1970er Jahren ein erfolgreicher Weckruf an die Theorie und Praxis der Leser. Die Lust am Buch von Michael Hagner ist ein Weckruf zur Demonstration der unhintergehbaren Rolle des Buches im digitalen Zeitalter. Hier vermischen sich Liebeserklärungen an das Ding Buch mit Einsprüchen gegen Fehlentwicklungen. Auf engstem Raum, in der kurzen Form prallen aufeinander Mikroessays, Lesebilder, Lustschilder und Warnschilder, Buchgeschichten und Anekdoten, die die Lust am Buch auf den eigenen Lebenswegen in Erinnerung rufen. Ein Buch der Lust also, bestehend aus Miniaturen in alphabetischer Unordnung – wie Bücher einer imaginären Bibliothek.

“Aufbruch in ein neues Leben” von Linda Winterberg ( erscheint am 12.07.2019 )

Berlin 1917: Edith, Margot und Luise könnten unterschiedlich nicht sein, als sie sich bei der Hebammenausbildung kennenlernen. Was sie jedoch verbindet, ist ihr Wunsch nach Freiheit und Selbständigkeit – als Flucht vor dem dominanten Vater, vor der Armut der Großfamilie oder den Schatten der Vergangenheit. In einer Zeit, in der die Welt im Kriegs-Chaos versinkt, ist die Sehnsucht nach Frieden genauso groß wie das Elend, mit dem die drei Frauen täglich konfrontiert sind. Aber sie geben nicht auf, denn sie wissen, dass sie jeden Tag aufs Neue die Chance haben, Leben zu schenken …

“Glück am Morgen” von Betty Smith ( erscheint am 09.04.2019 )

Annie liebt Carl. Und Carl liebt Annie. Und so verlässt die Achtzehnjährige heimlich die Wohnung ihrer Mutter in Brooklyn und zieht in die kleine Universitätsstadt im Mittleren Westen, wo Carl Jura studiert. Sie lassen sich gegen den Willen ihrer Eltern trauen und genießen das Glück, endlich beisammen zu sein, auch wenn der Alltag Schatten wirft: Sie müssen mit wenig zurechtkommen, Carl hat kaum Zeit, Annie dafür umso mehr. Doch das Leben meint es gut mit ihnen, Annie findet neue Freunde, Carl bessere Nebenjobs, Annie besucht klammheimlich Literaturseminare und hat erste kleine Erfolge als Schriftstellerin. Und obwohl sie wenig besitzen, fühlen sie sich reich, denn sie wissen, worauf es wirklich ankommt: Sie haben einander.

Nachdem Betty Smith uns in Ein Baum wächst in Brooklyn mit der Geschichte der kleinen Francie verzaubert hat, beglückt sie uns nun mit einem wunderbar leichten Roman über das große Glück, zu lieben und geliebt zu werden.   

“Silent Victim” von Caroline Mitchell ( erscheint am 14.06.2019 )

Manches ist schlimmer als Mord.

Emma ist eine liebende Ehefrau – und eine Mörderin. Vor Jahren hat sie ihren Lehrer, der sie als Teenager verführte, erschlagen und auf dem Grundstück ihres Elternhauses vergraben – so glaubt sie zumindest. Als ihr Ehemann Alex eine neue Stelle annimmt, muss Emma ihr Elternhaus verkaufen, und zuvor will sie die Leiche verschwinden lassen. Doch das vermeintliche Grab ist leer. Die Leiche ist verschwunden. In ihrer Not offenbart sie sich ihrem Ehemann, aber es scheint etwas zu beginnen, das Emma nicht mehr kontrollieren kann.

“Der Gott am Ende der Strasse” von Louise Erdrich ( erscheint am 15.03.2019 )

Die vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin Louise Erdrich zeichnet das aufrüttelnde Portrait einer jungen Frau, die um ihr eigenes Leben und das ihres ungeborenen Kindes kämpft.
Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Auf rätselhafte Weise hat sich die Evolution verkehrt, und immer mehr Kinder, die zur Welt kommen, scheinen einer primitiven neuen Spezies anzugehören. Die junge Cedar betrifft diese apokalyptische Wende der Menschheitsgeschichte auch persönlich, sie ist schwanger. Gerüchte kommen auf: der Ausnahmezustand sei verhängt worden, die Regierung fahnde nach schwangeren Frauen und inhaftiere sie – doch niemand hat gesicherte Informationen.
Cedars Schicksal steht nun auf dem Spiel. Es ist das Schicksal aller.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.