Rezension

Rezension: Zeitungsstadt Berlin von Peter De Mendelssohn

Juni 19, 2018

Titel: Zeitungsstadt Berlin

Autor: Peter De Mendelssohn

Verlag: Ullstein Hardcover

Seitenzahl: 816

ISBN-10: 355008157X

ISBN-13: 978-3550081576

Preis: 42,00 Euro

Meine Meinung:

“Zeitungsstadt Berlin” ist ein Buch des Autors Peter De Mendelssohn. Dieses Buch ist die erweiterte und aktualisierte Ausgabe in Zusammenarbeit mit Lutz Hachmeister, Leif Kramp und Stephen Weichert. Dieses Buch hat mich schon lange gereizt, da ich mir hiervon eine tolle Sammlung wissenswerter Dinge mit zeitgeschichtlichen Hintergründen, versprochen habe. Deshalb war ich sehr gespannt, was ich noch alles über die Geschichte der Deutschen Presse erfahren und lernen würde.

In insgesamt fünfunddreißig Kapiteln geht der Autor auf die verschiedensten Momente im deutschen Pressewesen ein. Das Buch beginnt, nach dem Vorwort, mit der Situation der Presse im Jahr 1945, als Berlin völlig abgeschnitten war und es keinerlei Zeitungen gab. Die nachfolgenden Kapitel sind nicht alle chronologisch angeordet, aber mir ist es dennoch gut gelungen viel aus den einzelnen Kapitel mitzunehmen. Der Schreibstil von Peter de Mendelssohn ist flüssig und gut strukturiert. Er schreibt sachlich, ohne, dass die Inhalte zu trocken wirken würden. Durch die geschichtlichen Hintergründe gab es bei mir sogar ein paar emotionale Momente und Momente in denen ich froh war, in einer anderen Zeit zu leben. ( Und manche Entwicklungen der Pressefreiheit in den letzten Jahren als bedenklich ansehe. )

In diesem Buch gibt der Autor nicht nur einen Einblick in das Leben und Wirken von Persönlichkeiten wie Leopold Ullstein, Rudolf Mosse oder Alfred Hugenberg, sondern beispielsweise auch in das Unternehmen des Axel Springer Verlags. Aufgelockert werden die Texte durch, verhältnismäßig wenige Bilder, oder Kopien damaliger Texte oder Zeitungsauszüge. Dieses verbildlichen hat mir gut gefallen und ich mochte es auch, dass es vorwiegend Text ist und die Seiten nicht nur mit Bildern gefüllt werden. Das neu hinzugefügte Kapitel ganz am Ende, welches sich mit der Digitalwirtschaft befasst ist eine wichtige Ergänzung, die die heutigen Einflüsse und die veränderte Form gelungen darstellt.

“Zeitungsstadt Berlin” ist ein informatives und sehr vielseitiges Werk, welches dem Leser/der Leserin einen tollen Einblick in das Pressewesen in Deutschland gibt. Sehr empfehlenswert!

Meine Bewertung: 5 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.