Rezension

Rezension: Little Sister – Kannst du ihr vergeben? von Isabel Ashdown

März 25, 2019

Titel: Little Sister – Kannst du ihr vergeben? (RE)

Autorin: Isabel Ashdown

Übersetzer: Charlotte Breuer & Norbert Möllemann

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3734105706

ISBN-13: 978-3734105708

Preis: 9,99 Euro

Meine Meinung:

“Little Sister – Kannst du ihr vergeben?” ist ein Roman der Autorin Isabel Ashdown. Auf dieses Buch bin ich durch den Klappentext aufmerksam geworden und habe mich auf eine spannende Geschichte gefreut. Aber ob ich diese auch wirklich bekommen habe? Das erfahrt ihr jetzt.

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistinnen Emily und Jessica. Die beiden Schwestern hatten seit sechzehn Jahren keinen Kontakt zueinander, aber auf der Beerdigung ihrer Mutter nähern sich die beiden erneut an. Die schwerwiegenden Geschehnisse aus der Vergangenheit scheinen bei beiden kein Thema mehr zu sein und Emily lädt Jessica sogar ein in ihrem Haus, bei ihr und ihrer Familie zu wohnen. Doch eines Abends, als Jessica auf sie aufpassen sollte, verschwindet Emily’s kleine Tochter Daisy spurlos und damit gerät Emily’s sorgsam gestaltetes Leben komplett aus den Fugen …

Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von Isabel Ashdown ist flüssig zu lesen und die Entwicklungen der Inhalte haben einen schönen Fokus auf die Emotionen der Charaktere. Hier hat die Autorin, meiner Meinung nach, eine ihrer Stärken. Auch die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Sie haben einige Facetten und auch ein bisschen Tiefgang, was ich schön fand. Es sind Figuren mit Ecken und Kanten, die sicher auch unterschiedliche Gefühle beim Lesen wecken können.

Der Plot hat mir gut gefallen und ich hätte mir eine echt spannende Geschichte davon erwartet. Leider hat Isabel Ashdown das Potenzial nicht gut genutzt. Trotz verschiedener Erzählstränge ist es ihr kaum gelungen mein Interesse auf das weitere Geschehen zu wecken und Spannung kam überhaupt nicht auf. Das machte einige Passagen sehr langatmig, was meine Lesefreude deutlich getrübt hat.

“Little Sister – Kannst du ihr vergeben?” hat einiges an Potenzial, welches die Autorin, in meinen Augen, leider nur bedingt genutzt hat. Die emotionalen Inhalte waren toll, aber die Story ist sehr zäh und spannungsarm gestaltet, was ich schade fand.

Meine Bewertung: 3 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.