Rezension

Rezension: Immer Montags beste Freunde von L. Schroff und A. Tresniowski

Dezember 7, 2015

Titel: Immer Montags beste Freunde

Autoren: L. Schroff & A. Tresniowski

Übersetzerin: Marie Rahn

Verlag: Diana

Seitenzahl: 304

ISBN-10: 3453291751

ISBN-13: 978-3453291751

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Wie jeden Montag läuft Laura Schroff durch die Straßenschluchten von New York zur Arbeit. Sie hat keine Zeit, achtet kaum auf ihre Mitmenschen – auch nicht auf dem kleinen Jungen, der sie um Kleingeld anbettelt. Sie ist schon an der nächsten Straßenecke, als sie plötzlich stehen bleibt – und umkehrt. Sie kauft dem hungrigen Maurice etwas zu essen, und sie unterhalten sich. Von dem Tag an treffen sich Maurice und Laura jede Woche, immer montags. Im Laufe der Jahre verändert der kleine Junge ihr Leben – und sie seines.

 

 

 Meine Meinung: 

“Immer Montags beste Freunde” ist ein Roman von Laura Schroff und Alex Tresniowski. In diesem Buch erzählen die Autoren die wahre Geschichte über ihr Kennenlernen und wie sich daraus über die Jahre eine anhaltende Freundschaft entwickelt hat. Laura Schroff ist eine sehr erfolgreiche Geschäftsfrau und zu ihrem Job, als Verkaufsleiterin, hetzt sie auch an jenem Montag durch die Straßen von New York. Mit dem Gedanken schon auf der Arbeit, achtet sie scheinbar auf nichts und niemanden, auch auf den kleinen Jungen nicht, der sie um etwas Kleingeld anbettelt. Doch an der nächsten Straßenecke bleibt Laura plötzlich abrupt stehen, dreht um und kauft dem Jungen etwas zu essen. Dass dies der Beginn einer wunderbaren und besonderen Freundschaft ist, kann zu diesem Zeitpunkt noch keiner der beiden auch nur ahnen …


In diesem Buch erzählt die Autorin ihre ganz persönliche Geschichte, über die Freundschaft, die sie mit Maurice verbindet. Und dies ist eine schöne und emotionale Geschichte. Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Protagonistin Laura und dieser Erzählform fand ich sehr gut gewählt, da die Emotionen und Gedanken der Charaktere so sehr gut rübergebracht werden.

 

Mir haben beide Charaktere sehr gut gefallen und ich fand es sehr schön miterleben zu können, wie diese Freundschaft, Laura, wie auch Maurice verändert hat. Besonders bei Maurice, wahrscheinlich weil er noch so jung war, bei ihrem Kennenlernen, kann man eine sehr große Entwicklung sehen und ich fand es interessant diese zu erfahren. 

 

Aber auch bei Laura machen sich Veränderungen bemerkbar, die durch die Freundschaft mit Maurice mehr an Gewicht gewinnen. Als Leser/In erfährt man vieles über die Leben, Schicksalsschläge und Erfahrungen dieser beiden Charaktere und das alles wird mit viel Gefühl erzählt. Dieses Buch regt in manchen Punkten wirklich zum Nachdenken über sich selber, und über sein eigenes Verhalten an, was mir gut gefallen hat. Ab einem gewissen Punkt im Buch kam leider noch ein kleiner Minuspunkt hinzu, denn die Autoren bauten, für meinen Geschmack, viel zuviele Wiederholungen in die Geschichte ein. Das hat meine Lesefreude leider ein bisschen abflauen lassen.  

 

“Immer Montags beste Freunde” ist ein schöner, autobiographischer Roman über eine besondere Freundschaft. Ein kleines Minus sind die Wiederholungen, ein großes Plus die herübergebrachten Emotionen!

 

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.