Rezension

Rezension: Fire & Frost – Vom Feuer geküsst von Elly Blake

Oktober 5, 2018

Titel: Fire & Frost – Vom Feuer geküsst

Band: 2 von 3

Autorin: Elly Blake

Übersetzerin: Yvonne Hergane

Verlag: Ravensburger

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 347340165X

ISBN-13: 978-3473401659

Preis: 17,00 Euro

Meine Meinung:

“Fire & Frost – Vom Feuer geküsst” ist der zweite Band der “Fire & Frost” – Trilogie der Autorin Elly Blake. Nachdem ich in Band 1 zwar nicht alles gut, aber den Weltenentwurf und manche Ideen klasse fand, wollte ich auch gerne die Fortsetzung lesen.

Die Handlung des zweiten Bandes setzt ein, nachdem die Protagonistin Ruby und ihre große Liebe Arcus den Frostthron zerstört haben und eine kurze Zeitspanne vergangen ist. Nicht nur die Tatsache, dass der Minax mordend durch das gesamte Königreich zieht ist ein riesiges Problem, sondern auch, dass nur wenige Anhänger Arcus’ Ruby an seiner Seite akzeptieren. Als sich ihr die Möglichkeit bietet beschließt Ruby mit dem Fireblood Kai nach Sudesien zu Reisen, um im Land der Feuerkönigin herauszufinden, wie man den Minax endgültig vernichten kann …

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von Elly Blake ist flüssig und leicht zu lesen, was sehr gut zu diesem fantasievollen Jugendbuch passt. Der Weltenentwurf führte mich als Leserin dieses Mal ins Land der Feuerkönigin, was ich sehr interessant fand. Ich hätte mich allerdings gefreut noch mehr über die Gegebenheiten des Landes und die weiteren Unterschiede zwischen Fire & Frostblood’s gefreut. So konnte ich nur annehmen, dass der einzige Unterschied in den jeweiligen Gaben liegt.

Die Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin gut gelungen und ich fand es schön, dass auch die Nebencharaktere gut dargestellt waren und ein stimmiges Gesamtbild ergaben. Die Liebesgeschichte hatte mich ja bereits im ersten Teil nicht gänzlich überzeugt, aber in diesem fand ich sie noch schwächer, da sie die Protagonistin einfach nur wankelmütig und die Emotionen aufgesetzt wirken liess. Das Liebesdreieck fand ich zudem eher anstrengend und unnötig und es hat mir ein bisschen meiner Freude beim Lesen genommen.

Die Entwicklung der Geschichte ist spannend, aber auch oftmals konstruiert. Es gibt einige Zufälle und wundersame Fügungen, die mir etwas zu gestelzt vorkamen. Auch die Geheimnisse die über Ruby’s Vergangenheit gelüftet wurden, konnte ich der Autorin leider nicht ganz abnehmen. Die Fantasyanteile, besonders gegen Ende der Geschichte, machen aber einiges an Potenzial deutlich und daher möchte ich auch unbedingt wissen, was die Charaktere im dritten und abschließenden Band noch erwarten wird.

“Fire & Frost – Vom Feuer geküsst” ist eine solide Fortsetung der Trilogie, die einige positive Aspekte, aber leider auch ein paar Schwächen mitbringt. Durch die schöne Spannung und die Fantasyelemente überwiegen für mich ein wenig die Pluspunkte, weshalb ich auf den Abschluss gespannt bin!

Meine Bewertung: 3 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.