Rezension

Rezension: Ein Weihnachtskuss für Clementine

Januar 6, 2015

Titel: Ein Weihnachtskuss für Clementine

 

Autorin: Karen Swan

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 512

ISBN-10: 3442481929

ISBN-13: 978-3442481927

Preis: 8,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Nur werden Sorgen nicht kleiner, wenn man vor ihnen wegläuft. Aber als Clementine schon zu verzweifeln droht, zeigt sich Weihnachten von seiner zauberhaftesten Seite…

 

Meine Meinung: 

“Ein Weihnachtskuss für Clementine” ist ein Roman der Autorin Karen Swan. Die Protagonistin Clementine ist eine Frau, die alles
hat, was man sich wünschen kann. Sie ist
oberflächlich und ihre Männerbekanntschaften dauern nie mehr als drei Monate an. Über die Konsequenzen ihrer
impulsiven Handlungen ist sie sich oftmals nicht klar. Als durch ihre
Schuld ihr Bruder fast seine Firma verliert, verliert sie auch ihn. Er
hält nicht länger die schützende Hand über sie. Nur ein Auftrag kann
die Firma retten, ein Auftrag, der sie nach Portofino führen wird. Lange
sträubt sie sich dagegen, denn die Bedingung für den Auftrag ist, dass
Clementine die Leitung vor Ort in die Hände nimmt. Allerdings hat sie sich vor
Jahren geschworen, nie wieder nach Portofino zu gehen, denn dort hat sie
eine Vergangenheit, die bis heute ihr Geheimnis geblieben ist…

 

Das Cover und der Klappentext haben mich gleich angesprochen, da ich mir eine schöne weihnachtliche Geschichte vorgestellt habe. Leider ist mir bei der Lektüre doch sehr schnell aufgefallen, dass Clementines Geschichte nichts weihnachtliches mit sich bringt. So kann man als Leser/Leserin aber beruhigt zu jeder Jahreszeit zu diesem Roman greifen. 

 

Die Geschichte um Clementine ist unterhaltsam und abwechslungsreich, was auch mit daran liegt, dass sich die Handlung über ein gesamtes Jahr erstreckt. Die Autorin hat hier eine Protagonistin mit vielen Seiten geschaffen, die mir zwar nicht immer sympathisch war, aber die eindeutig eine Entwicklung durchmacht. Der Schreibstil von Karen Swan ist leicht zu lesen, aber die Autorin bringt auch tiefergehende Emotionen sehr gut rüber. 

 

“Ein Weihnachtskuss für Clementine” ist ein schöner Roman, der nicht nur zur Weihnachtszeit gelesen werden kann. Besonders überzeugt hat mich der emotionale und abwechslungsreiche Schreibstil der Autorin.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.