Rezension

Rezension: Die Wälder von Melanie Raabe

Februar 2, 2020

Titel: Die Wälder

Autorin: Melanie Raabe

Verlag: btb

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3442757533

ISBN-13: 978-3442757534

Preis: 16,00 Euro

Meine Meinung:

“Die Wälder” ist der neue Thriller der Autorin Melanie Raabe. Ich mag die Bücher von Melanie Raabe oftmals echt gerne und daher habe ich mich auch schon sehr darauf gefreut ihr aktuelles Buch zu lesen.

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Nina. Für Nina bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr bester Freund Tim gestorben ist. Vor seinem Tod hatte Tim noch versucht sie zu erreichen, aber sie ist nicht die einzige bei der er sich noch gemeldet hat. Die geheimnisvolle Nachricht, die Nina erhalten hat ging auch an David, einen weiteren Freund aus Kindertagen. Doch Tim hat ihnen nicht nur eine Nachricht hinterlassen, sondern sie auch gebeten seine Schwester Gloria zu finden, die viele Jahre zuvor in den Wäldern, rund um das Dorf ihrer Kindheit, verschwunden ist. Doch Nina hatte sich geschworen das Dorf nicht mehr zu betreten – wird sie es für Tim dennoch tun?

Der Einstieg in diesen Thriller ist mir, dank des flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstils von Melanie Raabe, sehr gut gelungen. Der Plot hat mir gut gefallen und auch die Umsetzung habe ich weitestgehend als solide empfunden. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und ich fand sowohl die Haupt – als auch die Nebencharaktere überzeugend.

Die Handlung dreht sich vorwiegend um die Spurensuche in der Vergangenheit und das verdeutlicht die Autorin durch verschiedene Erzählstränge. Einen in der Gegenwart und einen in der Vergangenheit als Nina und ihre Freunde noch Kinder waren. Es gab spannende Passagen, aber einiges in dieser Geschichte war leider auch ziemlich vorhersehbar. Das fand ich echt schade, denn Potenzial hatte die Idee allemal.

Was ich ein bisschen enttäuschend fand war, dass die spannenden Passagen eher selten vorkamen und wenn schon rasch ein Ende fanden. Für mich sind zudem noch Fragen offengeblieben, beziehungsweise es kamen Inhalte, wie zB das abgegrenzte Dorf vor, welche nur eine zeitlang einbezogen und später gar nicht mehr erwähnt wurden. Das machte die Inhalte für mich ab und an etwas zu holprig.

“Die Wälder” punktete bei mir mit einer guten Idee und einer interessanten Handlung. Leider gab es daneben wenig Spannung, weil vieles zu leicht zu erahnen war. Für mich ist es eher ein Spannungsroman, aber kein Thriller.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Only registered users can comment.

  1. Guten Morgen Petra,

    ich weiß genau, was du meinst. Ich hab ja das Hörbuch dazu gehört und das war, wohl zum Glück, bereits gekürzt, denn ich hab trotzdem auch die langatmigen Stellen bemerkt und fand sie zum Teil etwas unnötig.
    Auf der anderen Seite hab ich teilweise schon auch einiges an Spannung erlebt, und vor allem das Ende hat mich doch irgendwie zufriedengestellt, weshalb es bei mir trotz der Kritikpunkte noch für knappe 4 Buchherzen gereicht hat.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.