Rezension

Rezension: Close your eyes von Holly Seddon

Januar 20, 2019

Titel: Close your eyes

Autorin: Holly Seddon

Übersetzer: Jens Plassmann

Verlag: Heyne

Seitenzahl: 480

ISBN-10: 3453439104

ISBN-13: 978-3453439108

Preis: 9,99 Euro

Meine Meinung:

“Close your eyes” ist ein Thriller der Autorin Holly Seddon. Auf dieses Buch bin ich durch den Klappenntext neugierig geworden und habe mich auf eine spannende und tiefgründige Geschichte gefreut.

In dieser Geschichte geht es um die Zwillinge Robin und Sarah. Die beiden waren sich nie besonders nahe und auch die Ähnlichkeiten zwischen ihnen sind gering und dennoch liebten sie einander innig. Doch eines Tages zwingen die Entscheidungen ihrer Eltern sie dazu getrennt aufzuwachsen. Viele Jahre später leidet Robin unter Panikattacken und Sarah führt das Leben ihrer Träume. Doch auch Sarah’s Leben droht zu zerbrechen, als sie sich schlimmen Vorwürfen stellen muss und um das zu verhindern braucht sie Robin dringender denn je …

Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von Holly Seddon ist flüssig und leicht zu lesen. Der Lesefluss war toll und ich habe das Buch, trotz eher niedriger Spannung, sehr selten aus der Hand gelegt, weil ich immer wissen wollte wie es weitergeht. Durch die zwei verschiedenen Erzählstränge war die Geschichte durchweg interessant und die Wechsel zwischen der Gegenwart und den Geschehnissen in der Vergangenheit hat mir ebenfalls gefallen.

Die Ausarbeitung der Charaktere ist gelungen und ich habe besonders die beiden Protagonistinnen als tiefgründig und facettenreich empfunden. Die Nebencharaktere waren solide ausgearbeitet und ich fand es gut dargestellt, wie ihre vermeintlich kleinen Entscheidungen große Folgen mit sich gebracht haben und wie die einzelnen Schicksale dadurch zusammenhängen.

Die Themen in der Handlung sind emotional und gut recherchiert. Ich habe mit den Charakteren mitgefühlt und konnte ihnen ihre Emotionen und Reaktionen auch stets glauben. Das einzige Manko war, in meinen Augen, dass das Ende etwas knapp gehalten war. Da hätte ich etwas mehr Ausführlichkeit schön gefunden. Auch die Spannung hätte manchmal gern etwas höher sein dürfen, aber ich habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt.

“Close your eyes” ist ein emotional geladenes Buch, welches eher durch subtiles an die Seiten fesseln besticht, anstatt durch laute Spannung. Ich hatte tolle Lesestunden!

Meine Bewertung: 4 von 5

Only registered users can comment.

  1. Huhu Petra 😀

    Na, da haben wir ja mal wieder das gleiche Buch gelesen, mir hat es auch gefallen, ich mag solche ruhigen Bücher mit subtiler Spannung! 😀

    Du hast aber Recht, das Ende war dann aber wirklich schell abgearbeitet, ich fand es dennoch überraschend!

    Liebe GRüße
    Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.