Rezension

Rezension: Bitterfrost von Jennifer Estep

Oktober 18, 2017

Titel: Bitterfrost

Band: 1 von ?

Autorin: Jennifer Estep

Übersetzerin: Michaela Link

Verlag: Ivi

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3492703836

ISBN-13: 978-3492703833

Preis: 16,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in
Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber?
Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende
Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine
von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im
Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer
Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis.
Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen
geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt,
stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen,
dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit
sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein
Zurück mehr.

 

 

Meine Meinung: 

“Bitterfrost” ist der erste Band der Spin – Off Buchreihe zur Mythos Academy Colorado, geschrieben von der Autorin Jennifer Estep. Ich zähle die “Mythos Academy” Reihe zu meinen liebsten Buchreihen und daher habe ich mich total gefreut, dass es ein Spin – Off dazu geben wird. 

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Rory Forsetti. Rory ist die Cousine von Gwen Frost, der sie bei ihrem Sieg über den bösen Gott Loki beigestanden hat. Doch trotz ihrer guten Taten ist Rory an der Mythos Academy in Colorado ein Opfer fieser Attacken ihrer MitschülerInnen. Das liegt einzig daran, dass Rory’s Eltern Schnitter waren und Rory direkt in dieselbe Schublade gesteckt wird. 

 

Doch als an der Mythos Academy besorgniserregende Dinge geschehen und die toughe Spartanerin sich plötzlich mittendrin befindet rückt das alles in den Hintergrund und Rory sagt der Spezialeinheit zu, die sie um ihre Unterstützung bittet. Aber kann es Rory wirklich gelingen die Fehler ihrer Eltern wieder gutzumachen? Und werden auch andere erkennen, dass deren Taten, nicht die ihren sind? 


 

 

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Jennifer Estep überzeugte mich direkt wieder mit ihrem angenehmen Schreibstil und dem interessanten Handlungsaufbau. Erzählt wird die Geschichte in Ich – Form aus der Sicht der Protagonistin, was ich schön fand, da sich das Buch so leicht und locker lesen liess. Ein besonderes Plus ist, für mich, bei Frau Estep’s Büchern auch immer ihr toller Humor, der mir auch in dieser Geschichte immer mal wieder ein Lächeln auf’s Gesicht gezaubert hat. 

In der Handlung gibt es durchaus einige Parallelen zu den Mythos Geschichten um Gwen, aber das war für mich kein Problem, da die Autorin dann aus den Gemeinsamkeiten doch noch ganz eigene Elemente geschaffen und durch neue Entwicklungen, der Geschichte um Rory, immer mehr Eigenständigkeit verschafft hat. Die Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet und ich mochte sie mehrere von ihnen richtig gerne. Nach einem etwas langsamen Beginn wurde die Handlung mit der Zeit immer dichter und auch die Spannung stieg stetig an, was ich prima fand. 


Schön fand ich auch, dass die Charaktere wirklich interessant sind und sich auch schon in diesem ersten Band teilweise weiterentwickelt haben. Das hat den Lesegenuss nochmal erhöht. Das Ende und auch schon vorige Handlungselemente haben sehr viel Potenzial, um auch in den Folgebänden für viel Spannung, Momente zum Lachen und große Emotionen sorgen zu können. 


Positiv: 

* flüssiger, humorvoller Schreibstil, der sich toll lesen lässt

* super Ausarbeitung der Charaktere

* interessante Entwicklungen in der Handlung

* es gab mehrmals schöne Spannungsmomente


Negativ: 

* der Anfang war mir etwas zu dünn und die Wiederholungen zu häufig, was sich aber 

   schon nach ein paar Kapiteln deutlich besserte

“Bitterfrost” ist ein toller Auftakt zu dieser vielversprechenden Spin – Off – Reihe. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiederlesen mit Rory, Babs, Ian und Co und auf ihre kommenden Abenteuer!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.