Rezension

Kurzrezension: Schwarzes Watt von Hendrik Berg

Dezember 29, 2018

Titel: Schwarzes Watt

Band: 4 von ?

Autor: Hendrik Berg

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 9783442487288

ISBN-13: 978-3442487288

Preis: 10,00 Euro

Lesegrund:

Nachdem mir die ersten Bände der Krimireihe um den Ermittler Theo Krumme richtig gut gefallen hatten, habe ich mich schon auf die Fortsetzung gefreut.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Kölnerin Ina, die mit ihrer Familie Urlaub an der Nordsee macht. Als sie auf dem Rückweg vom Strand ist, wird sie jedoch von ihrer Vergangenheit eingeholt, denn sie ist sich sicher den Mörder ihrer vor zwanzig Jahren getöteten Schwester wiedererkannt zu haben. Kommissar Krumme nimmt die Ermittlungen auf und findet schon bald heraus, dass der Mann den Ina gesehen hat Pastor Jonas Hartung ist, ein angesehener und beliebter Mann in der Gemeinde. Theo Krumme tut also, was er am besten kann, er vertraut seinem Bauchgefühl und ahnt jedoch nicht in welche Abgründe ihn der Fall noch führen wird …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Hendrik Berg ist flüssig und leicht zu lesen, was mir gut gefallen hat. Die Geschichte garantiert einen schönen Lesefluss.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist dem Autor erneut sehr gut gelungen. Sowohl die Haupt – als auch die Nebencharaktere konnten mich überzeugen und ich mochte es sehr gerne, dass einige von ihnen wirklich lebensnah und authentisch gezeichnet waren.

Spannung:

Die Spannung hat Hendrik Berg gut aufgebaut und der Fall ist rätselhaft, sodass ich auch gern an der Geschichte drangeblieben bin. Lediglich im zweiten Drittel ist der Spannungsbogen ein bisschen abgesunken, um dann gegen Ende wieder anzusteigen.

Emotionen:

Die Story bietet ein paar Themeninhalte, die auch Potenzial für Emotionen mitbrachten, aber richtig mitgefühlt habe ich dieses Mal leider weniger. Das würde ich mir im Folgeband wieder anders wünschen, denn das richtige mitfiebern hat mir schon ein bisschen gefehlt.

“Schwarzes Watt” ist eine solide Fortsetzung der Reihe, die mir schöne Lesestunden mit guten Spannungsmomenten beschert hat.

Meine Bewertung: 4 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.