Rezension | Roman

Kurzrezension: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln von Kelly Moran

Februar 18, 2020

Titel: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

Band: 4 von ?

Autorin: Kelly Moran

Übersetzerin: Anita Nirschl

Verlag: Rowohlt Taschenbuch / KYSS

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3499001284

ISBN-13: 978-3499001284

Preis: 12,99 Euro

Lesegrund:

Die “Redwood” Reihe hat mir bisher gut gefallen und daher habe ich mich natürlich darüber gefreut, dass es weitergeht.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Ella Sinclair. Ella fühlt sich häufig unsichtbar und das würde sie oftmals gerne ändern. Nur momentan wäre es ihr sehr recht unsichtbar zu sein, denn sie ist ins Fadenkreuz der O’Grady – Damen geraten, die mit Vorliebe Leute verkuppeln. Und als wenn das noch nicht schlimm genug wäre, haben die Damen ausgerechnet Jason Burkwell für sie auserkoren, einen sexy Feuerwehrmann, in dessen Nähe Ella kaum zwei zusammenhängende Worte herausbringt …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Kelly Moran hat mir gut gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und bildhaft.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist Kelly Moran gut gelungen. Was mir allerdings ein bisschen zuviel war, war die Nervosität der Protagonistin und das sich manches sehr oft wiederholt hat. Zudem kamen mir manche Eigenarten ein bisschen zu klischeehaft vor, was wirklich schade war.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat die Autorin auf einem niedrigen Niveau angesetzt. Wirklich spannend war die Geschichte leider nicht und meine Gedanken sind durch die inhaltlichen Wiederholungen ab und an abgeschweift.

Emotionen:

Die Story ist unterhaltsam, aber von der Liebesgeschichte und den Charakteren hatte ich mir etwas mehr versprochen. Mir fehlte es leider an Tiefgang und auch das Gefühl mit den Charakteren mitfiebern zu können, habe ich vermisst. Im Vergleich zu den ersten drei Teilen, gab es hier leider ein paar mehr Schwachstellen.

“Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln” ist eine Fortsetzung, die leider einige Schwächen hat. Für mich ist es der bisher schwächste Band der Reihe.

Meine Bewertung: 2 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.