Rezension

Kurzrezension: One Night – Das Geheimnis von Jodi Ellen Malpas

September 19, 2017

Titel: One Night – Das Geheimnis

Band: 2 von 3

Autorin: Jodi Ellen Malpas

Übersetzerin: Nicole Hölsken

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 576

ISBN-10: 3442486459

ISBN-13: 978-3442486458

Preis: 12,00 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller
Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat.
Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart
rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine
Welt ist düsterer, als sie ahnt – und die Beziehung der beiden lockt
einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es
kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten
erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große
Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten …  

 

 

Lesegrund: 

Nachdem mich Band 1 recht gut unterhalten hat und mich manche Inhalte neugierig auf die Fortsetzung gemacht haben, wollte ich natürlich auch gerne Band 2 lesen.

 

Handlung: 

In diesem zweiten Band geht die Geschichte um die Protagonisten Livy und Miller weiter. Nachdem sich Livy Hals über Kopf in Miller verliebt hat, ist für sie klar, dass egal was Miller getan hat, er für sie der Eine ist. Doch als sie sich schließlich wieder auf ihn einlässt, kann nicht ahnen, dass Miller’s Welt düsterer und auch gefährlicher ist, als sie sich ausmalen könnte. Besonders ein spezieller Gegner fühlt sich von der Beziehung der beiden angelockt und dieser könnte ihr Glück leicht zerstören. Als immer mehr Dinge über Miller ans Licht kommen, ist Livy erschüttert und kann doch nicht loslassen. Wird Miller sie loslassen können, um sie zu beschützen?

 

Schreibstil: 

Der blumige Schreibstil von Jodi Ellen Malpas hat mir auch in diesem zweiten Teil wieder gut gefallen. Auch dieser Band wird in Ich – Form aus der Sicht von Protagonistin Livy erzählt.  



Charaktere: 

Die Ausarbeitung der Charaktere fand ich recht gelungen. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat war, dass die Klischee’s aus Band 1 auch in diesem zweiten vorhanden sind. Ich hätte mir eine größere Eigenständigkeit bei den Charakterzügen der Charaktere gewünscht. Die Entwicklungen lassen etwas mehr Potenzial erahnen, aber in diesem Teil wurde ich nicht komplett von den Weiterentwicklungen der Protagonisten überzeugt.

 

Spannung: 

Den Spannungsbogen hat Jodi Ellen Malpas recht gut aufgebaut. Durch das Ende des letzten Bandes hatte ich direkt wieder Lust in die Geschichte einzusteigen und auch im Verlauf gibt es spannende Momente, auch wenn manches ein bisschen zu leicht zu erahnen war. Das Ende der Geschichte schafft eine gewisse Neugier auf den Abschlussband.

 

Emotionen:  

Die Emotionen bringt die Autorin gut rüber, aber da mich die Charaktere nicht mit ihren Facetten beeindrucken konnten, wirkte auch die Liebesgeschichte etwas altbekannt auf mich. Es ist nette Unterhaltung, aber die Inhalte stechen für mich leider nicht aus der Masse heraus. 

 

“One Night – Das Geheimnis” ist eine solide Fortsetzung der Trilogie, bei der mir manchmal die Besonderheiten fehlten, sowohl bei den Charakteren, als auch in der Handlung. Dennoch hatte ich recht nette, kurzweilige Lesestunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.