Rezension

Kurzrezension: Der Typ ist da von Hanns – Josef Ortheil

September 28, 2017

 

Titel: Der Typ ist da

Autor: Hanns – Josef Ortheil

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl: 320

ISBN-10: 3462050141

ISBN-13: 978-3462050141

Preis: 20,00 Euro 










Inhalt: 

Voller Drive und Witz erzählt Hanns-Josef Ortheil in seinem neuen Roman
von drei jungen Frauen und einem Fremden, der die Gabe besitzt, ihre
Leben komplett zu verändern. Uner­war­tet ist der Typ plötzlich da. Er
heißt Matteo, ist Venezianer und von Beruf Restaurator. In Venedig hat
er die Kölner Studentin Mia flüchtig kennengelernt und ist ihrer
Einladung in die Stadt am Rhein gefolgt. Mia lebt gemeinsam mit zwei
Freundinnen in einer WG im Kölner Norden. Ahnungslos nehmen sie den
Fremden bei sich auf und spüren schnell, wie stark seine Gegenwart auf
sie wirkt. Denn Matteo ist zurückhaltend, unaufdringlich, strahlt aber
zugleich etwas reizvoll Magisches und Unergründliches aus. Begeistert
zeichnet er den Dom und seine Figuren und sucht in der ganzen Stadt nach
Spuren uralter Verbindungen zwischen dem Kölner Norden und dem
venezianischen Süden, zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit.
Dabei entdeckt er immer genauer die Abgründe seiner eigenen Existenz,
ein Sog, der auch seine Mitbewohnerinnen erfasst. Als er zurück in die
Heimat will, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Und alle fragen
sich: Wer ist Matteo? Ein brillanter Zeichner? Oder vielleicht sogar ein
Engel, mit himmlischen und teuflischen Sphären vertraut und im Bunde?
Und wer sind sie selbst?

 

 

Lesegrund: 

Ich wollte schon länger ein Buch von Herrn Ortheil lesen und als, bei seinem neuen Werk, der Klappentext meine Neugier geweckt hat, wurde es direkt gelesen. 

 

Handlung: 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Mia. Mia lebt gemeinsam mit zwei Freundinnen, in einer WG in Köln und bekommt eines Tages Besuch von Matteo. Matteo ist Venezianer und arbeitet als Restaurator und Mia hat er in Venedig nur flüchtig kennengelernt. Die drei Frauen nehmen Matteo in ihre WG auf und geniessen seine Gegenwart. Er ist unaufdringlich und hat dennoch etwas magisches ansich, was den Frauen unergründlich scheint. Er zeichnet und sucht dabei nach uralten Verbindungen zwischen dem Kölner Norden und dem venezianischen Süden. Diese Nachforschungen fesseln auch Mia und ihre Freundinnen und bringen sie alle vier dazu sich selbst zu hinterfragen … 

 

Schreibstil: 

Der Schreibstil von Hanns – Josef Ortheil hat ohne Frage etwas besonderes. Seine Formulierungen sind nicht nur einfach bildhaft, sondern irgendwie mehr, wobei es mir schwerfällt dieses “mehr” in Worte zu fassen. Es sind liebevolle Details, die die Geschichte zu etwas besonderem machen und dennoch nie langatmig wirken. Eine perfekte Mischung, die zu berühren vermag.  



Charaktere: 

Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich mag die vielschichtigen Figuren, die Ortheil hier in seiner Geschichte zum Leben erweckt, da sie alle facettenreich sind und sich zudem auch weiterentwickeln. 

 

Spannung: 

Den Spannungsbogen hat der Autor recht gut gehalten, sodass ich die Geschichte immer gerne weiterverfolgt habe. Zudem war ich häufig neugierig auf die weiteren Entwicklungen, sowohl in der Handlung, als auch bei den persönlichen der Charaktere. Es gab nur wenige Passagen, bei denen ich mir noch etwas mehr Spannung gewünscht hätte. 

 

Emotionen:  

Die Emotionen bringt Hanns – Josef Ortheil in diesem Roman auf ganz verschiedene Art und Weise rüber. Zum einen merkt man natürlich die Emotionen im Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Charakteren, aber zum anderen gibt es auch noch die liebevoll gezeichneten Details zu den Städten Köln und Venedig. Letzteres fand ich wunderbar, da durch die einfühlsamen, bildhaften Beschreibungen, die Faszination und Liebe des Autors, mit auf mich, als Leserin übertragen wurde.  

 

Wer ein besonderes Buch, welches verschiedene Themen auf emotionale Art und Weise verknüpft, sucht, sollte sich “Der Typ ist da” auf jeden Fall näher anschauen. In unserer schnelllebigen Zeit schreibt der Autor hier mit einem ruhigen und besonderen Blick auf Details, der selten zu finden ist und in Erinnerung bleibt. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.