Verlagsvorschauen

Ausblick auf die Herbst – und Winternovitäten 2019 / 2020 # Sachbücher

September 19, 2019

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch weitere Titel der kommenden Neuerscheinungen verschiedener Verlage zeigen. Heute geht es mal um tolle, neue Sachbücher und Ratgeber.

Welche Titel interessieren euch am meisten?

Viel Spaß beim entdecken!

“Kein Schweigen im Walde” von Madlen Ziege ( erscheint am 03.02.2020 )

Wie sich Fuchs und Tanne gute Nacht sagen

Wussten Sie, dass Fische lügen? Oder dass Fledermäuse Selbstgespräche führen? Erstaunliche Erkenntnisse aus der Wissenschaft zeigen: Tiere und Pflanzen kommunizieren ständig und auf vielfältigste Weise miteinander. Wer meint, dass nur wir Menschen zu Übertreibungen und Unwahrheiten neigen, der irrt. Vögel, Fische oder Schnecken sind weitaus einfallsreicher als wir, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Partner zu erobern. Die Verhaltensbiologin Madlen Ziege entführt uns in eine faszinierende Welt und erklärt leicht verständlich, wie ganze Ökosysteme in Kontakt zueinander treten. Dabei zeigt sie, wie uns die Sprache der Natur im Alltag weiterhelfen kann und warum man mit Tomatenpflanzen sprechen sollte.

“Können wir die Welt verstehen?” von J.M. Gaßner / J. Müller ( erscheint am 23.10.2019 )

Endlich verständlich: Physik für alle – für Physiker wie für Nichtphysiker!
Der Astrophysiker Josef M. Gaßner und der Experimentalphysiker Jörn Müller erklären in ihrem Grundlagenwerk alle Highlights der Physik. Indem sie allgemein verständlich und anschaulich in die großen Theorien der Physik einführen, schlagen sie eine Brücke zwischen Populärwissenschaft und Fachpublikationen.
Die Lektüre ähnelt einer Bergwanderung, die sich über die vorgelagerten Hügel der Klassischen Mechanik und der Speziellen Relativitätstheorie empor hangelt zu den ersten Aussichtspunkten der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Quantenmechanik. Vom Hauptkamm der Quantenfeldtheorien, dem Standardmodell mitsamt Higgsmechanismus geht es weiter hoch zur Eichtheorie, der Quantenschleifentheorie, der Supersymmetrie und den Stringtheorien.
Josef M. Gaßner und Jörn Müller verfolgen stets mit großer Leidenschaft ihre Mission, komplexe Zusammenhänge so anschaulich wie möglich zu erklären. Ihre Begeisterung für die Schönheit und Klarheit der Physik ist so ansteckend, dass sie einem die Scheu vor den großen Theorien und Modellen nimmt.
Mit einem Vorwort von Harald Lesch.

“Doktor Yoga” von Kerstin Leppert ( erscheint 02.09.2019 )

Vorbeugen oder gar gesunden mit dem reich bebilderten und übersichtlichen Yoga-A-bis-Z-Guide für alle gängigen Beschwerden!
Yoga-Lehrerin und -heilerin Kerstin Leppert erklärt alle wichtigen Methoden zur Stärkung des eigenen Energiesystems, um Krankheiten schon von vorneherein zu verhindern. Die Übungen zur Anwendung bei speziellen Symptomen sind einfach umzusetzen und auch für Anfänger leicht erlernbar. Jedes körperliche Problem kann direkt nachgeschlagen und durch präzise Übungsanleitungen behandelt werden.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Yoga prophylaktisch wirken, kleinere akute Beschwerden heilen und chronische Krankheiten zumindest lindern kann. Die Atempraktiken, Übungsreihen und Heilmantras aus dem Kundalini Yoga sind hierbei am effektivsten. Die ursprünglich geheimen Lehren sind seit den 60er Jahren durch Yogi Bhajan in den Westen gekommen – und damit auch die yogische Heilkunst Sat Nam Rasayan.
Kerstin Leppert präsentiert mit “Doktor Yoga” erstmals ein fundiertes Nachschlagewerk, in dem jede Krankheit von Arthritis bis Verstopfung gefunden werden kann. Im letzten Teil dieses Praxis-Buches vermittelt sie, wie man sein eigene heilende Kraft entwickeln und dieses Potenzial auch gegenüber anderen Menschen ausschöpfen kann.

“Was weisse Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten” von Alice Hasters ( erscheint am 23.09.2019 )

Warum es so schwer ist, über Rassismus zu sprechen – Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben.

„Aber wo kommst du wirklich her?“, „Darf ich deine Haare anfassen?“ und „Schokobabys sind so niedlich“ – rassistische Gedanken sitzen tief. Darüber müssen wir reden. Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben. Warum nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können, was man gegen eigene blinde Flecken tut und wie ein offener Umgang miteinander aussieht, das beschreibt sie in diesem Buch.

“Das Mantra gegen die Angst” von Helge Timmerberg ( erscheint am 14.10.2019 )

Fünfzehn Jahre ist es her, seit Helge Timmerberg im Annapurna-Massiv pilgerte. Damals vertraute ihm ein Yogi das Mantra gegen die Angst an. Ein Geschenk, das sich als überaus hilfreich erwies – gegen Helges Angst vor großen Hunden und vor Türstehern, vor Talkshow-Moderatoren und vor den Lesern seiner Bücher. Jetzt ist Timmerberg zurück in Kathmandu und muss den Yogi Kashinath wiederfinden. Er braucht Antwort auf die Frage, wie geheim das Mantra eigentlich ist. Darf er darüber schreiben, es mit anderen teilen, oder verliert es dann seine Wirkung? Wird er Kashinath, den Wandermönch und gepflegten Asketen, überhaupt noch einmal treffen? Die Suche nach dem Yogi treibt den Autor an und um. Sie mündet in ein starkes, ehrliches, pointenreiches Buch über Glückszustände, die Abwesenheit von Angst und das Versprechen absoluter Freiheit. Und darüber, welche Kraft wenige Worte entfalten können, wenn man fest genug an sie glaubt.

“Angst vor Lyrik” von Moritz Hürtgen ( erscheint 11.09.2019 )

Angst macht Angst, Angst macht Politik und Angst macht Auflage. Ein Gedichtband, der Fürchten lehrt und unterhält.
Ein Leben in Angst: alle Menschen führen es. Vollkommen unmöglich, den Ängsten zu entkommen. Kaum ist eine Angst verdrängt, kommt die nächste um die Ecke, springt aus dem Schrank oder lauert nachts unterm Bett. Es wäre ein aussichtsloses Unterfangen, alle Über- und Unterängste zu klassifizieren, die Urängste zu suchen und ihnen Angststammbäume zuzuordnen. Vorgebliche Angstforscher sind oft -hasen, die es nicht wagen, die Sinnlosigkeit ihrer Arbeit und die Übermacht der Angst anzuerkennen.
Der Lyriker und Titanic-Chefredakteur Moritz Hürtgen hat aus Angst bzw. aus diversen Ängsten (Bedeutungslosigkeit, Armut, Prosa) einen Gedichtband geschrieben, der gar nicht erst versucht, Angst zu definieren oder Ängste zu bannen. Nein, er hat sich von besonders schönen und fürchterlichen Ängsten heimsuchen lassen, um sie zu beschreiben, zu loben und sie mutig genug! wenigstens kurzzeitig in lyrische Form zu sperren. Ob das gut ausgehen kann?
Fürchtet Mörder und Ganoven,
fürchtet Schlaue wie die Doofen.
Doch wer fürchtet, der vergisst,
dass die Angst am schlimmsten frisst,

wenn es Angst vor Lyrik ist.

“Indivuation” von Christina Berndt ( erscheint am 23.12.2019 )

Der Kompass zum Ich – auf der Basis bahnbrechender Forschungsergebnisse

Das Ich ist keine feste Größe. Die Persönlichkeit wandelt sich – auch über die Reifung hinaus durch klassische Wendepunkte im Leben wie der Elternschaft, der Midlife Crisis und dem Eintritt ins Rentenalter. Welches mentale Werkzeug hilft, sich gegen negative Einflüsse zu schützen und die positiven besser zu nutzen, legt Spiegel-Bestsellerautorin Christina Berndt dar. Lebensentscheidungen wie die Berufs- und Partnerwahl haben großen Einfluss auf das Selbst, doch auch Mikroerfahrungen wie ständige Kritik hinterlassen ihre Spuren. Bei der Ich-Werdung spielen Faktoren wie die Darmflora, der Schlaf und Gedanken eine wesentliche Rolle: Mikroben wirken gegen Depressionen, guter Schlaf befördert die Zuversicht und was wir über uns denken, das stellen wir auch dar. Christina Berndt liefert spannende Einblicke in die neuere Forschung und präsentiert eine faszinierend gute Nachricht: Wir haben stets die Möglichkeit, uns neu zu erfinden.

“Die Weisheit der Faultiere” von Jennifer McCartney ( erscheint am 14.10.2019 )

Keine Lust mehr auf Selbstoptimierung? Dann ist dieser Trend genau das Richtige für Sie: leben wie ein Faultier.
Faultiere sind die lebendige Achtsamkeit, sie sind entspannt, bewusst und fokussiert. Sie klettern nicht ins Hamsterrad. Warum auch? Stattdessen leben sie nach ein paar Grundsätzen, die Sie freuen werden: Sie schlafen lange. Wussten Sie, dass ausreichend Schlaf eine heilendere Wirkung hat als eine Runde joggen morgens um sechs? Sie essen gut – und langsam. Und sie bewegen sich – auch langsam. Faultiere haben Yoga quasi erfunden.
Vergessen Sie superkomplizierte Mantras, und werden Sie bloß nicht noch produktiver.
Dieses Buch will Sie nur eines lehren: Es ist gut, ein Faultier zu sein!

“Hormongesteuert ist immerhin selbstbestimmt” von Franca Parianen (erscheint am 18.02.2020 )

Die Bestseller-Autorin Franca Parianen schreibt über ein Thema, das uns alle angeht: Hormone! Obwohl wir “hormongesteuert” gern mit “hirnlos” übersetzen – ohne Hormone wären wir ziemlich konfus. Sie sind die wichtigsten Botschafter zwischen Körper und Gehirn. War der Geist willig, aber das Fleisch schwach, müssen Hormone wohl die schlechte Nachricht überbringen. Was also passiert, wenn wir durch Zeitzonen jetten, Kinder zeugen, am Handy daddeln und im Kino weinen? Warum sind uns hormonelle Schwankungen suspekter als hormonelle Wirkstoffe? Und wo bleibt eigentlich die Pille für den Mann? Franca Parianen berichtet kenntnisreich, rasant und kurzweilig von der Schnittstelle zwischen Herz und Hirn, Gesundheit und Gedanken.

“Die drei Leben der Hannah Arendt” von Ken Krimstein ( erscheint am 15.11.2019 )

Am Leben zu sein und zu denken ist ein und dasselbe

Hannah Arendt: streitbare Jahrhundertphilosophin, zu früh, zu wütend, auf so einschüchternde Weise klug, zu jüdisch, nicht jüdisch genug. 1933 floh sie aus Nazi-Deutschland ins Exil, über Tschechien, Italien und die Schweiz zunächst nach Paris. Später dann in die USA. Sie blieb unabhängig und unbequem und avancierte zu einer der großen Ikonen unserer Zeit. ›Die drei Leben der Hannah Arendt‹ skizziert rasant und liebevoll ihren Lebensweg.

Mit einem Nachwort von Ken Krimstein.

“Auf die lange Bank” von Annette Bauer ( erscheint am 20.09.2019 )

Was du heute kannst besorgen …
Wir alle schieben Dinge vor uns her, mal mehr, mal weniger; mal für kürzere, mal für längere Zeit. Diese „Aufschieberitis“ kann belastend sein, sie ist aber kein Krankheitsbild. Anders sieht es bei der Prokrastination aus, die für das Leben der Betroffenen meist ernsthafte Folgen hat und für die es therapeutische Angebote gibt.
Es gibt also einen Unterschied zwischen krankhaftem und alltäglichem Aufschiebeverhalten, der meistens aber nicht wahrgenommen wird. Das wird erstens beiden nicht gerecht und hilft zweitens denjenigen nicht, deren Problem die alltägliche Aufschieberitis ist. Für diese Form gibt es nämlich kaum Konzepte und Hilfen. Hier schafft Annette Bauer mit diesem Buch Abhilfe:
– Sie beleuchtet Hintergründe des Aufschiebens,
– stellt Motivations-Modelle und Coaching-Ansätze vor,
– erörtert die Rolle der Emotionen und
– bietet praktische Tools und Tipps an.

“Die Sprache des Donald Trump” von Bérengére Viennot ( erscheint am 13.09.2019 )

„Wenn Amerika auf seinen Präsidenten schaut, glaubt es sich in einem Zerrspiegel zu sehen. In Wahrheit reflektiert dieser Spiegel eine Wirklichkeit, die es lange verdrängt hat.“ Bérengère Viennot.

Donald Trump ist berühmt für seine vulgäre, sarkastische und konfuse Sprache, die allen Regeln der Grammatik und des Anstands trotzt. Bérengère Viennot übersetzt seine Reden und Beiträge ins Französische und ist dabei mit einem Universum konfrontiert, das sie fassungslos und wütend macht. In ihrem brillanten Essay geht sie dem Phänomen der Trump-Sprache auf den Grund: Wie fließend ist der Übergang von der Brutalität seiner Worte zu seiner Politik? Was sagt die Verrohung seiner Sprache über den Zustand Amerikas aus? Und warum geht uns das alle etwas an?

Persönlichkeitsstile

“Persönlichkeitsstile” von Rainer Sachse ( erscheint am 20.12.2019 )

Komplexe psychische Strukturen einfach und unterhaltsam erklärt
Jeder Mensch weist aufgrund seiner Biografie bestimmte Persönlichkeitseigenarten oder „Persönlichkeitsstile“ auf. Sie sind etwas völlig Normales und umfassen Ressourcen, persönliche Möglichkeiten und Kompetenzen, aber auch – je nach Kontext – Nachteile und Risiken. In starker Ausprägung stellen sie sogar „Störungen“ dar, weil die persönlichen Probleme überwiegen. Dieses Buch
– stellt wissenschaftlich fundiert die in der Psychologie bekannten Persönlichkeitsstile und -Störungen vor,
– vermittelt ein Verständnis für die eigenen Persönlichkeitsmuster,
– hilft dabei, das eigene Handeln und Denken zu verändern, und
– ermöglicht es, Verhaltensweisen anderer Menschen einzuordnen und adäquat damit umzugehen.

“Mein Leben in drei Kisten” von Anne Weiss ( erscheint am 30.12.2019 )

Minimalismus und Aufräumen liegen voll im Trend. Bestsellerautorin Anne Weiss erzählt in diesem Buch, wie sie ihren Krempel gegen Lebensglück eintauschte – und gibt Tipps, wie man seine Sachen sinnvoll und nachhaltig entsorgt.
Anne Weiss hat den Kleiderschrank voll schicker Klamotten und eine teure Wohnung in der Innenstadt, in der sich Luxusartikel stapeln – alles, was sie sich nach Jahren auf der Karriereleiter endlich leisten kann. Stolz ist sie drauf, aber als sie ihren Job verliert, stellt das alles, woran sie bisher geglaubt hat, infrage. Wofür hat sie sich so abgestrampelt? Was ist das gute Leben, und wo in diesem ganzen Krempel ist eigentlich sie selbst? Und vor allem: Was macht dieser ganze Konsum eigentlich mit unserer Welt? Je mehr sie entrümpelt, verschenkt, nach allen Regeln der Nachhaltigkeit entsorgt, desto leichter fühlt sie sich. Heute passt ihr Besitz in drei Kisten – und sie stellt fest, dass sie neben einer großen Freiheit auch Platz gewann: für alles, was sie wirklich gerne tut, und die Menschen, die sie liebt.

“Auswege” von Brent Williams ( erscheint am 01.10.2019 )

Licht am Ende des Tunnels: Depressionen erkennen, verstehen und überwinden.

Was es wirklich heißt, depressiv zu sein, ist für Menschen, die nicht erkrankt sind, oft nur schwer nachzuvollziehen. Dabei sagen Bilder mehr als 1000 Worte: Einfühlsam und aufklärend bietet »Auswege« einen Einblick in das Seelenleben und die Gedankenwelt des von der Krankheit betroffenen Autors. Die bildgewaltig illustrierte Geschichte eröffnet uns einen einzigartigen Zugang zum Thema Depression, die poetische Kraft der Zeichnungen lässt uns mitfühlen und verstehen – das ist erzählende Lebenshilfe in neuer Form.

Mit seiner persönlichen Geschichte gibt Brent Williams Antworten auf die drängendsten Fragen von Menschen mit Depressionen und deren Angehörigen:

– Wie fühlen sich Depressionen und Angst an?
– Was sind die Ursachen, Symptome und Folgen dieser psychischen Erkrankung?
– Wie gelingt endlich ein Weg aus der Dunkelheit und Depression?
– Welche Therapien, Methoden und Ansätze bieten einen Ausweg?
Der Autor Brent Williams litt selbst unter Depressionen, hier schildert er den Ausweg aus der Angst – ein mutiges und wichtiges Buch für alle Betroffenen dieser immer noch unterschätzten psychischen Krankheit.

Selbstbewusst NEIN sagen

“Selbstbewusst Nein sagen” von Gisela und Herbert Ruffer ( erscheint am 25.10.2019 )

Nein sagen – warum fällt das so schwer?

Grenzen und Grenzüberschreitungen erlebt jeder Mensch. Oftmals sind es schmerzliche Erfahrungen, die mit einem Gefühl von Ohnmacht und Hilflosigkeit einhergehen: „Mit mir kann man es ja machen!“
Wie gut wäre es da, wenn man ohne schlechtes Gewissen NEIN sagen könnte?
Ziel des Buches ist, dem Leser ein Verständnis für zwischenmenschliche Abgrenzung zu vermitteln.
Dazu lernt er Fertigkeiten, mit denen er konkret handeln kann, wenn das nächste Mal seine Grenzen überschritten werden.
– Unterhaltsam geschrieben und illustriert.
– Typologien erleichtern die Selbsteinordnung und das Identifizieren des richtigen Ansatzpunktes.
– Dem Leser wird humorvoll ein Spiegel vorgehalten, was ihn zur Selbstreflexion animiert.
– Konkrete Übungen helfen Schritt für Schritt bei der Umsetzung.

“Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann” von Naomi Klein ( erscheint am 04.11.2019 )

Deepwater Horizon, das Abschmelzen des Polareis oder Fracking – nur ein paar Beispiele aus jüngster Vergangenheit, die belegen, welchen Raubbau der Mensch an seiner Lebensgrundlage der Erde betreibt. Hinzu kommen jedes Jahre verheerendere Waldbrände, längere Dürreperioden und heftigere Regenfälle, die Häuser, Ernten und den Lebensraum von Tieren vernichten. Die bekannte Umweltaktivistin Naomi Klein hat mit Green New Deal ihr bislang wichtigstes Buch geschrieben: Angesichts der unverminderten Zerstörung unserer Umwelt und laxen Gesetzen zeigt sie, warum die Vision einer grüne Zukunft nicht nur nötig, sondern absolut unumgänglich ist. Der Kollaps unseres Klimas ist nicht länger eine Drohung am Horizont, die es zu umschiffen gilt – wir leben bereits mitten in ihm. Individuelle Kaufentscheidungen werden nichts mehr ändern, nur ein breites politisches und gesellschaftliches Bündnis kann die Bedrohung noch abwenden. Naomi Klein zeigt, wie das klappen kann und welche tiefgreifenden Maßnahmen nötig sein werden. 

“Gebrauchsanweisung für den menschlichen Körper” von Alex Wu (erscheint am 02.03.2020 )

Der Nr. 1 TCM-Bestseller aus China mit über 1 Mio verk. Ex.

Basierend auf TCM hat der Taiwanese Alex Wu wirksame Methoden für weitere chronische Krankheiten entdeckt. Für die meisten chronischen Krankheiten ist die Annahme wichtig, dass der Körper selten Fehler macht. Er versucht sich selbst zu heilen. Wir müssen zunächst davon ausgehen, dass die auftretenden Symptome die Gegenmaßnahmen des Körpers für ein bestehendes Problem sind. Die Heilung geschieht nach Alex Wu in zwei Schritten: 1. die Ursache des Problems reduzieren, 2. dem Körper helfen, den Selbstheilungsprozess effizienter auszuführen.

Die moderne Medizin hat bedauerlicherweise akzeptiert, dass chronische Krankheiten nicht geheilt werden können. Lediglich die Symptome können gelindert werden. Durch das Ausprobieren verschiedener Ansätze der TCM und CAM (Complementary and Alternative Medicine) ist es jedoch möglich, diese Krankheiten tatsächlich zu heilen.

Wenn TCM die Krankheiten diagnostiziert, kann sie anhand verschiedener Methoden wie der Qi- und Bluttheorie, der Zang- und Fu-Theorie und der Fünf-Elemente-Theorie die Ursache der Erkrankung ermitteln. Die Behandlungsmethoden führen fast immer zu effektiven Ergebnissen.

In der Fortsetzung des Bestsellers “Wie der Körper sich selbst heilt” geht der TCM-Experte im Band 2 auf viele weitere chronische Krankheiten ein, stellt Heilansätze vor und verwendet reale Fallgeschichten aus seiner über 20-jährigen Erfahrung.

“Ich bin dir halt ein bißchen zu revolutionär” von Hannah Arendt & Dolf Sternberger ( erscheint am 17.09.2019 )

Hannah Arendt war zeit ihres Lebens eine begeisterte Briefschreiberin, die mit ihren Weggefährten in intensivem Austausch stand. Einer dieser Briefwechsel ist erst jetzt entdeckt worden: der mit dem Politologen und Publizisten Dolf Sternberger, dessen Trauzeugin sie – noch als «Hannah Stern, berufslos» – war. Nach dem Krieg begannen die beiden, sich zu schreiben, jetzt zwischen New York, wo die Emigrantin bald zu Weltruhm gelangte, und Heidelberg, wo Dolf Sternberger einen Weg in die bundesrepublikanische Nachkriegsgesellschaft suchte. Ihre Briefe sind voller überraschender Einsichten, sprühen vor Geist und Wortwitz. Kann man die restaurative Bundesrepublik schöner charakterisieren als Arendt: «Mir hat die gute alte Zeit schon nicht gefallen, als sie noch 25 Jahre jünger war»?
Udo Bermbach, der beide kannte, beleuchtet in einer ausführlichen Einleitung und zahlreichen Kommentaren die biographischen und zeithistorischen Hintergründe. Die beiden Briefschreiber verband ein tiefer, freier Gedankenaustausch, an dem der Leser nun erstmals teilhaben darf.

“Therapie auf vier Pfoten” von S. Lang von Langen ( erscheint am 04.11.2019 )

Hunde öffnen Herzen
Wie gut Hunde uns Menschen tun, ist längst wissenschaftlich erwiesen – im Kontakt mit ihnen sinkt der Blutdruck, das Immunsystem wird gestärkt und Stress reduziert. Sie schenken uns Lebensfreude und nicht selten locken sie aus der sozialen Isolation. Stephanie Lang von Langen bildet seit über zehn Jahren Therapiehunde aus. In ihrem Buch erzählt sie von den kleinen und großen Wundern, die die befellten Therapeuten vollbringen können: Kinder entwickeln sich besser, Senioren kommen in Schwung, Einsame fangen an zu erzählen und Reha-Patienten werden wieder mobil. 

„Gib einem Menschen einen Hund – und seine Seele wird gesund.“ – Hildegard von Bingen

“Die ganze Welt ist eine große Geschichte und wir spielen darin mit” von Charlotte Roth ( erscheint am 27.09.2019 )

Michael Ende – Roman eines Lebens

Geschrieben von Spiegel-Bestsellerautorin Charlotte Roth

Inhaltlich kuratiert von Roman Hocke, langjährigem Freund und Nachbarn Endes

»Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.« Michael Ende (Momo)

Michael Ende war eine faszinierende Persönlichkeit, die Welt kaum vorstellbar ohne seine Fantasie. Einzutauchen in diese Vorstellungswelt des Menschen Michael Ende ist das Ziel dieses Romans, der bewusst keine faktenorientierte Biografie sein will, sondern der Versuch, sich den Geheimnissen, die Michael Ende nicht preisgab, ebenso respektvoll wie poetisch zu nähern. Sein Leben, das ein knappes Jahrhundert umfasste, wird mit seinem ganz speziellen Blick auf die Welt beleuchtet, der hinter dem Sichtbaren das Unsichtbare zu erspüren suchte. Geschrieben von Charlotte Roth und inhaltlich kuratiert von Michael-Ende-Kenner Roman Hocke wird dem Innenleben des beliebten Autors auf besondere Weise nachgespürt – in einer Fülle von Bildern, Schauplätzen und Begegnungen, aus der sich das Mosaik seiner ganz eigenen Geschichte zusammenfügt.

“Was Märchen über dich erzählen” von Jorge Bucay ( erscheint am 23.10.2019 )

Jorge Bucay, Autor des Weltbestsellers »Komm, ich erzähl dir eine Geschichte«, erklärt uns das Leben anhand von Märchen

In »Was Märchen über dich erzählen« erzählt uns Jorge Bucay fünfzehn altbekannte Märchen und Legenden ganz neu und zeigt, wie wir mit jedem Mal nicht nur die Geschichte anders lesen, sondern uns selbst auch besser verstehen lernen.

»Der berühmte Satz ›Es war einmal‹, mit dem die meisten Märchen beginnen, erinnert mich an ein anderes berühmtes Wort: ›Abrakadabra‹. Beides eröffnet uns, jedes auf seine Art, den Zugang zu einem magischen Universum: Es ist das Universum der Emotionen. Emotionen sind das wertvollste und nützlichste Rüstzeug auf unserem Weg zu einem besseren, innerlich reicheren Menschen.«
Jorge Bucay

Only registered users can comment.

  1. Hallo liebe Petra,

    dein Post spiegelt meine derzeitige Leidenschaft wieder, Sachbücher und Ratgeber zählen immer häufiger zu meinen bevorzugten Büchern, auch wenn ich natürlich die Romane und Krimis nicht ganz vergesse. 😉

    ”Kein Schweigen im Walde” notiere ich mir mal gleich, solche Naturbücher locken mich immer sehr. Vielleicht lerne ich etwas dazu und dann überleben auch meine Orchideen, wenn ich mit ihnen spreche.
    “Mein Leben in drei Kisten” klingt auch sehr interessant.

    Doktor Yoga ist schon auf meinem Lesestapel, ich kenne mich mit Yoga zwar nicht so gut aus, aber die Übungen schaue ich mir mal näher an. Er wäre wünschenswert, wenn man damit gesundheitliche Probleme lindern kann.

    Liebe Grüße und einen lesereichen Herbst wünscht dir,
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.