Rezension

Rezension: Tokyo Cakes von Simone Wille

Juni 26, 2018

Titel: Tokyo Cakes

Autorin: Simone Wille

Verlag: Berlin

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3827013372

ISBN-13: 978-3827013378

Preis: 24,00 Euro

Meine Meinung:

“Tokyo Cakes” ist ein Backbuch der Autorin Simone Wille. Dieses Buch ist etwas neuartiges, weil es allein mit japanischen Rezepten gefüllt ist. Da ich gerne mal etwas neues ausprobiere wollte ich mir das Buch gern näher anschauen und wie es mir gefallen hat, das verrate ich euch jetzt.

Zunächst muss ich mal die schöne und qualitativ hochwertige Aufmachung des Buches loben. Das Cover passt super zum Inhalt und weckt die Neugier mehr über die abgebildeten Leckereien zu erfahren. Nach dem Vorwort der Autorin ist der Aufbau des Inhalts wie folgt:

– Kuchen

– Torten, Tartes und Törtchen

– Käsekuchen

– Getränke

– Desserts

– Hotcakes und Crêpes

– Brötchen

Und abschließend findet man noch den Anhang.

Die Aufteilung der verschiedenen Rezepte hat mir super gefallen. Es ist alles übersichtlich gestaltet und die Bilder sind qualitativ hochwertig. Ein tolles Extra ist, dass unter den Rezeptüberschriften auch die Japanische Bezeichnung ( auch auf japanisch ) steht. Die Fotos zwischen den Kapiteln vermitteln eine tolle Atmosphäre und sind passend gewählt.

Die Rezepte sind sehr gut beschrieben und die Portionsgrößen haben mir ebenfalls gut gefallen. Klasse fand ich auch, dass es eine Sparte nur mit Getränken gibt. Geschmacklich war nicht alles meins, aber das habe ich auch nicht erwartet. Ich bin sehr angetan davon, dass mir ein großer Teil der Leckereien richtig gut gefällt!

“Tokyo Cakes” ist ein toll aufgebautes und liebevoll gestaltetes Backbuch, welches durch die atmosphärische Bebilderung und die leckeren Rezepte auf jeden Fall eine Leseempfehlung verdient!

Meine Bewertung: 4 von 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.