Krimi / Thriller | Rezension

Rezension: Mindgames von Leona Deakin

Juli 6, 2020

Titel: Mind Games

Band: 1 von ?

Autorin: Leona Deakin

Übersetzerin: Ariane Böckler

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 432

ISBN-10: 3442490510

ISBN-13: 978-3442490516

Preis: 10,00 Euro

Meine Meinung:

“Mindgames” ist ein Psychothriller der Autorin Leona Deakin. Bei diesem Buch hat mich der Klappentext gleich überzeugt, weil er für mich direkt nach einer etwas anderen und sehr spannenden Geschichte klang. Und ob sich meine Erwartungen auch erfüllt haben, das verrate ich euch jetzt.

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Dr. Augusta Bloom. Augusta ist Psychologin und auch als Privatdetektivin tätig. Als ihr Kollege ihr eines Tages von einer verschwundenen Mutter erzählt, die er persönlich kennt und deren Tochter oft bei ihnen ist, beginnen die beiden Nachforschungen anzustellen.

Schnell wird klar, dass es mehrere Menschen gibt, die wie die vermisste Mutter, Geburtstagskarten erhalten haben mit der Nachricht “Dein Geschenk ist das Spiel – traust du dich zu spielen?”. Die Polizei nimmt die Sache zunächst nicht ernst, aber Augusta stößt schnell auf eine Gemeinsamkeit all dieser Verschwundenen; sie haben alle eine dunkle Seite, die sie vor der Welt geheimhalten und die für den perfiden Spielführer den größten Reiz auszumachen scheint …

Der Einstieg in diesen Thriller ist mir sehr gut gelungen. Leona Deakin hat einen flüssigen und packenden Schreibstil und entwickelt eine tolle Handlung, die mich schnell gefesselt hat. Die Idee hat mir richtig gut gefallen und ich habe bisher auch noch nichts in dieser Art gelesen. Hinzu kommen die clever inszenierten und authentisch dargestellten psychologischen Aspekte, die mir beim lesen ein ums andere Mal einen kalten Schauer beschert haben.

Die Story ist spannend aufgebaut und durch die verschiedenen Charaktere und Rückblicke in Augustas Vergangenheit durchgängig interessant. Für mich hat sich dieses Buch schnell zu einem Pageturner entwickelt, den ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Der einzige kleine Minuspunkt war für mich, dass es ein bisschen zu früh einen, in meinen Augen, zu deutlichen Hinweis auf den Menschen, der hinter allem steckt gab. Wäre das nicht gewesen wäre es ein echtes Highlight für mich gewesen. Dennoch war das Finale spannend aufgebaut und das Ende lässt mich mit Vorfreude auf den nächsten Band der Reihe zurück!

“Mindgames” hat mich sowohl vom psychologischen Aspekt, als auch von den Spannungsmomenten begeistert! Endlich mal wieder ein ( fast ) perfekter Thriller, der Lust auf die Folgebände macht!

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.