Rezension

Rezension: Hiding Hurricanes von Tami Fischer

Dezember 28, 2020

Titel: Hiding Hurricanes

Band: 3 von ?

Autorin: Tami Fischer

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3426525542

ISBN-13: 978-3426525548

Preis: 12,99 Euro

Meine Meinung:

“Hiding Hurricanes” ist der dritte Band einer Reihe der Autorin Tami Fischer. Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen hatte, war ich schon neugierig was mich in diesem Band erwarten würde.

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Lenny James. Lenny ist eine Studentin, die abends in einem Nachtklub als schillernde Tänzerin Daisy arbeitet. Um ihren Job geheim zu halten trägt sie tagsüber nur unförmige Kleidung und versteckt ihren Körper. Als jedoch eines Abends ihr bester Freund Creed Parker in dem Nachtklub auftaucht und sein Interesse an “Daisy” zeigt, spitzt sich die Lage zu. Nicht zuletzt, weil Lenny schon ewig in Creed verliebt ist …

Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Der Schreibstil von Tami Fischer ist sehr leicht zu lesen und eher einfach gehalten. Es gab ab und an wenige Wiederholungen, aber die blieben zum Glück überschaubar. Die Charaktere hat Frau Fischer solide ausgearbeitet und ich habe die beiden gerne zusammen erlebt. Jedoch muss ich sagen, dass es schon manche Klischee’s gab und die Story ziemlich stark durchkonstruiert wirkt. Das fand ich etwas schade.

Die Rolle von Daisy fand ich leider etwas unglaubwürdig. Beziehungsweise die Tatsache, dass Creed nichts merkt. Das konnte ich auch mit viel Fantasie null glauben, weil es leider etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen wirkte. Zudem ist die Art wie Lenny mit ihrem Alter Ego umgeht für mich manchmal in Richtung einer gespaltenen Persönlichkeit gegangen. Das war mir insgesamt ein bisschen zu unausgegoren. Der Spannungsbogen ist niedrig. Die Handlung plätschert an manchen Stellen etwas vor sich hin, an anderen war es aber unterhaltsamer. Insgesamt war es etwas durchwachsen.

“Hiding Hurricanes” ist eine durchwachsene Geschichte mit soliden Charakteren. Für mich war es ein mittelmäßiges Buch mit ein paar Schwächen.

Meine Meinung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.