Rezension | Roman

Rezension: Fräulein Gold – Scheunenkinder von Anne Stern

April 30, 2021

Titel: Fräulein Gold – Scheunenkinder

Band: 2 von ?

Autorin: Anne Stern

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl: 448

ISBN-10: 3499004291

ISBN-13: 978-3499004292

Preis: 16,00 Euro

Meine Meinung:

“Fräulein Gold – Scheunenkinder” ist der zweite Band der “Fräulein Gold” Reihe der Autorin Anne Stern. Nachdem ich Band 1 sehr gerne mochte, war schnell klar, dass ich auch die Fortsetzung lesen möchte. Und wie es mir gefallen hat, verrate ich euch heute …

Die Geschichte beginnt im Jahr 1923. Die Protagonistin Hulda wird eines Tages ins Scheunenviertel gerufen, um einer jungen Frau bei der Geburt ihres Kindes zu helfen. Die jüdische Familie lebt dort nach ganz eigenen strengen Regeln, aber noch mehr spitzt sich alles zu, als das Neugeborene nach wenigen Tagen verschwindet. Hulda beginnt damit nachzuforschen, was mit dem Kind passiert ist und stößt dabei auf eine Mauer aus Widerstand der Scheunenviertler. Zeitgleich fahdet die Berliner Polizei nach Kinderhändlern und Hulda befürchtet einen Zusammenhang. Daneben eskaliert der steigende Judenhass in einem Pogrom, bei dem auch Hulda und Karl North in Gefahr geraten …

Der Einstieg in dieses Buch ist mir gut gelungen. Die Geschichte setzt beinahe nahtlos an den vorigen Band an und ich war direkt wieder in der Handlung rund um Hulda Gold drin. Der Schreibstil von Anne Stern konnte mich auch überzeugen. Die Autorin schreibt bildhaft, ohne zu ausschweifend zu werden, und daneben lässt sich die Geschichte auch flüssig lesen. Auch in Sachen Handlung konnte mich Frau Stern überzeugen. Es gibt auch dieses Mal eine ausgewogene Mischung zwischen dem Privatleben von Hulda, ihrem Beruf und auch der politischen Lage in Deutschland.

Die Charaktere hat die Autorin wieder gut ausgearbeitet. Ich mag ja die Protagonistin am liebsten, weil sie so schön facettenreich ist und auch ihre Handlungen immer mal wieder überraschen können. Die Nebencharaktere ergänzen die Hauptakteure gelungen und ich fand auch manche Nebenschicksale sehr bewegend. In diesem Band nimmt der Kriminalfall weniger Raum ein, als im ersten, aber ich habe dennoch mit den Charakteren mitgefiebert. Durch die verschiedenen Inhalte blieb die Handlung spannend und abwechslungsreich.

“Fräulein Gold – Scheunenkinder” ist eine gelungene Fortsetzung, die mich bewegen und unterhalten konnte. Ich freue mich schon darauf den nächsten Teil zu lesen.

Meine Bewertung: 4,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.