Rezension

Rezension: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

Februar 5, 2014

Titel: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

 

AutorIn: Katherine Hannigan

Verlag: Hanser

Seitenzahl: 280

ISBN-10: 3446245138

ISBN-13: 978-3446245136

Preis: 14,90 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

 

Die elfjährige Delly ist anders als andere Mädchen: neugierig,
unerschrocken und erfinderisch – und sie liebt Überraschungen. Sie lässt
Tiere frei, wenn sie ihr leidtun. Sie beleidigt andere, ohne es zu
merken. Sie leiht sich Sachen aus, weil ein Abenteuer lockt. Und sie
prügelt sich schon mal, falls ihr jemand widerspricht. Bis Ferris in die
Klasse kommt. Ferris ist auch anders: Sie spricht nicht und will nicht
berührt werden. Alle respektieren das, nur Delly will wissen, warum.
Doch sie muss erst lernen, Ferris’ Schweigen zuzuhören, bis diese sich
öffnet. Als es geschieht, ist es die größte Überraschung, die Delly je
erlebt hat. Und der Beginn einer großen
Freundschaft.

  

Meine Meinung: 

Über dieses Buch habe mich ganz besonders gefreut, da ich schon den Klappentext gut fand und ich muss sagen es ist noch besser geworden, als ich gedacht hatte. Zu Beginn des Buches lernt man Delly und auch ihre Familie kennen. Delly ist ein elfjähriges Mädchen, welches Ärger und Probleme magisch anzieht. Sie versteht nur leider gar nicht warum. Aber Delly wäre nicht Delly, wenn sie nicht versuchen würde die Ursache ihrer Probleme herauszufinden. Unerwartete Hilfe bekommt sie dabei von ihrem kleinen Bruder der ihr rät zu zählen, wenn sie böse wird, um einer Eskalation vorzubeugen, was auch sehr gut klappt. Nur leider ist Delly vom zählen schnell genervt… 

 

Der große Wendepunkt in Delly’s Leben ist die Begegnung mit Ferris Boyd. Ferris spricht nicht und hat eine ungeheuer ruhige Art, die Tiere, aber auch Delly anzieht. Die beiden Mädchen freunden sich an und es entsteht eine tiefe, besondere Freundschaft. Aber Ferris’ Leben hat auch schlimme Schattenseiten und Delly wird als sie sie bemerkt auf eine harte Probe gestellt. Was ist richtig, und vorallem was ist das beste für ihre Freundin? 


Das Buch ist in tolle,kleine Kapitel unterteilt. Die Sprache ist flüssig und leicht zu lesen. Delly selbsterfundene Wörter findet man auch noch hinten im Buch, in einer Art Lexikon. Was sehr süß gemacht ist. 

Dieses Buch ist wirklich lesenswert und manches Mal habe ich die eine oder andere Träne verdrückt, aber auch herrlich gelacht. 



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.