Rezension

Rezension: Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren von Ali Benjamin

September 26, 2018

Titel: Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren

Autorin: Ali Benjamin

Übersetzerinnen: P. Koob – Pawis und V. Topolova

Verlag: Carl Hanser

Seitenzahl: 240

ISBN-10: 3446260498

ISBN-13: 978-3446260498

Preis: 17,00 Euro

Meine Meinung:

“Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren” ist ein Jugendroman der Autorin Ali Benjamin. Auf dieses Buch war ich schon seit einer ganzen Weile gespannt, weil der Titel und die Inhaltsbeschreibungen einfach toll klingen. Ich wollte unbedingt wissen was dahinter steckt und so war meine Neugier auf Suzy’s Geschichte geweckt.

In diesem Buch geht es um die Protagonistin Suzy. Suzy ist 12 Jahre alt und sie ist ein Mädchen, dass sich über andere Dinge Gedanken macht, als ihre gleichaltrigen MitschülerInnen. Sie interessiert sich für den Schlafrhythmus von Schnecken, oder die jährliche Zahl der Quallenstiche, anstatt für Mode und Jungs. Als Suzy kurz vor Ende der Sommerferien erfährt, dass ihre Freundin Franny ertrunken ist kann sie es nicht fassen, denn Franny war eine sehr gute Schwimmerin. Suzy ist wild entschlossen den wahren Grund herauszufinden und ahnt nicht auf welche Wunder sie dabei stoßen soll. Auf der Suche nach einer Antwort muss Suzy jedoch irgendwann erkennen, dass man manche Dinge annehmen muss, wenn sie sich nicht ändern lassen …

Der Einstieg in diesen Roman ist mir sehr gut gelungen. Ali Benjamin hat einen leichten und gefühlvollen Schreibstil, der für ein Jugendbuch auch viele Momente zum nachdenken bietet und mich beeindruckt hat. Die Autorin schreibt bildhaft und anschaulich, ohne dabei zu detailverliebt zu werden und diese Mischung fand ich toll. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Gestaltung des Buches. Das Thema Quallen zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte und das wird auch an den Kapitelanfängen durch Zeichnungen und Details aus dem Unterricht von Suzy’s Lieblingslehrerin veranschaulicht. Hier wird schnell deutlich wieviel “leichter” es doch für uns Menschen ist, wenn man etwas wissenschaftlich erklären kann und eine Begründung erhält. Ich konnte Suzy’s Sehnsucht danach absolut verstehen und habe richtig mit ihr mitgelitten.

Die Mechanismen der Trauerbewältigung zum Beispiel der Unglaube, die Verdrängung und die Akzeptanz bringt Ali Benjamin authentisch und bewegend rüber, sodass ich oftmals Tränen in den Augen hatte. Zudem gibt es aber auch noch weitere Themen, wie zum Beispiel die Selbstfindung und Selbstakzeptanz eines jungen Menschen, vorallem wenn er/sie nicht der “Norm” entspricht. Ich fand Suzy’s Erlebnisse manchmal echt herzzerreissend. Desweiteren konnte mich die Autorin zum Nachdenken bringen, insbesondere was das Miteinander Reden angeht. Das wird bei Suzy und ihrer Mum besonders am Ende deutlich. Ich liebe dieses Buch und wünsche ihm noch viele weitere LeserInnen.

“Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren” ist ein einfühlsames Buch über Trauer, Selbstakzeptanz, Wunder und das Leben an sich, welches sich schon nach wenigen Seiten in mein Herz geschlichen hat. So ein Buch hätte ich gern in jungen Jahren gehabt und kann es nur empfehlen!

Meine Bewertung: 5 von 5

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.