Neuerscheinungen

Neuerscheinungen im September 2019 # 3 /4

August 28, 2019

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch den dritten Teil der September – Neuerscheinungen. Los geht’s …

Diese Bücher sind neu auf meiner Wunschliste: “Im Schatten des Fuchses”, “Das Institut”, “Auf dem Seil”, “Der Store”, “Schwarzer September”, “Offline”, “Schneeflocken Träume”.

Welches Buch klingt für euch am besten? Oder habt ihr vielleicht noch die eine oder andere Empfehlung für mich?

Liebste Grüße, Petra

“Die Farbe des Goldes” von Deana Zinßmeister ( erscheint am 16.09.2019 )

Württemberg 1605. Elisabeth lebt mit ihren Eltern in einem kleinen Dorf, harte Arbeit bestimmt ihr Leben. Als sie 17 Jahre alt ist, begegnet sie dem charismatischen Frédéric und lässt sich auf ihn ein. Doch Frédéric ist nicht, wer er vorgibt zu sein. Als Elisabeth unerwartet schwanger wird, will er nur noch eins: sie um jeden Preis loswerden. Und so findet Elisabeth sich plötzlich als Gefangene in einem Freudenhaus wieder. Erst als sie den Alchemisten Johannes Keilholz kennenlernt, scheint es Hoffnung zu geben. Denn durch ihn trifft sie jemanden, dem sie mehr wert ist als alles Gold der Welt …

“Die Gezeichneten” von Kate Helm ( erscheint am 16.09.2019 )

Georgia hat eine ungewöhnliche Fähigkeit: Sie kann in den Menschen das Böse erkennen und dies als Gerichtszeichnerin in ihren Skizzen hervorheben. Bei unzähligen Verhandlungen hat sie so mithilfe ihrer Zeichnungen die Jury und Richter – und damit den Ausgang des Verfahrens – beeinflusst. Doch dann holt sie ein Fall aus ihrer Vergangenheit ein, und Georgias untrügliches Gespür für das Böse gerät ins Wanken. Hat sie damals den Tätern geholfen, ungeschoren davonzukommen? Die Suche nach der Wahrheit führt sie bis in ihre Kindheit zurück und befördert schreckliche, lang verdrängte Erinnerungen zutage …

“Bevor wir fallen” von Hakan Bravinger ( 09.09.2019 )

Auf dem Weg zu einer Konferenz in Südafrika tauscht Bengt seinen Sitzplatz im Flugzeug mit einem unbekannten Mann. Dieser triviale Vorgang setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die nach und nach sein ganzes Dasein in Frage stellen. Was will dieser Mann? Ist er ein Bote des Bösen oder ein Retter in der Not?

“Im Schatten des Fuchses” von Julie Kagawa (erscheint am 23.09.2019)

Ein gefährliches Vermächtnis, ein tapferes Mädchen und eine abenteuerliche Reise

Die junge Yumeko ist eine Gestaltwandlerin – halb Mensch, halb Füchsin. Im Kloster der Stillen Winde lernt sie unter der liebevollen Anleitung von Mönchen, ihre Gabe zu kontrollieren. Doch eines Nachts greifen mörderische Dämonen die Tempelanlage an und setzen sie in Brand. Yumeko gelingt es als Einziger zu fliehen, mit einem letzten Vermächtnis der Mönche in der Tasche: einer geheimnisvollen Pergamentrolle, die sie in einem Tempel in Sicherheit bringen soll. Darauf befindet sich der Teil einer uralten Beschwörung, die so gefährlich ist, dass sie einst in drei Teile zerrissen und an verschiedenen Orten aufbewahrt wurde. Unterwegs trifft Yumeko den Samurai Tatsumi, der auf der Suche nach eben jener Pergamentrolle ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg fort. Tatsumi weiß nicht, dass Yumeko hat, wonach er sucht. Yumeko weiß nicht, dass Tatsumi ein Geheimnis hütet, das sie beide umbringen könnte. Und beide ahnen nicht, dass sie sich niemals ineinander verlieben dürfen.

“Das Institut” von Stephen King ( erscheint am 10.09.2019 )

In einer ruhigen Vorortsiedlung von Minneapolis ermorden zwielichtige Eindringlinge lautlos die Eltern von Luke Ellis und verfrachten den betäubten Zwölfjährigen in einen schwarzen SUV. Die ganze Operation dauert keine zwei Minuten. Luke wacht weit entfernt im Institut wieder auf, in einem Zimmer, das wie seines aussieht, nur dass es keine Fenster hat. Und das Institut in Maine beherbergt weitere Kinder, die wie Luke paranormal veranlagt sind: Kalisha, Nick, George, Iris und den zehnjährigen Avery. Sie befinden sich im Vorderbau des Instituts. Luke erfährt, dass andere vor ihnen nach einer Testreihe im »Hinterbau« verschwanden. Und nie zurückkehrten. Je mehr von Lukes neuen Freunden ausquartiert werden, desto verzweifelter wird sein Gedanke an Flucht, damit er Hilfe holen kann. Noch nie zuvor ist jemand aus dem streng abgeschirmten Institut entkommen.

“Auf dem Seil” von Terézia Mora ( erscheint am 09.09.2019 )

Ist das Leben ein ewiger Balanceakt? Darius Kopp drohte an seinem Unglück zu zerbrechen. Drei Jahre sind vergangen, seit seine Frau Flora, seine große Liebe, gestorben ist. Der IT-Experte ist mit Floras Asche durch Europa gereist und schließlich auf Sizilien gelandet. Dort taucht eines Tages unverhofft seine 17-jährige Nichte auf. Das Mädchen ist allein unterwegs und weicht ihm nicht mehr von der Seite. Lorelei braucht Darius‘ Hilfe – und er die ihre. Mit ihr geht er zurück nach Berlin. Und lernt, sein Glück daran zu messen, was man durch eigenen Willen verändern kann – und was nicht.

“Das Weihnachtslied” von Angelika Schwarzhuber ( erscheint am 16.09.2019 )

Wenn das Weihnachtslied erklingt, werden alle Herzen höher schlagen …

Mia probt für das weihnachtliche Schulkonzert, als der neue Musiklehrer Daniel sie von heute auf morgen ersetzen soll. Dann stirbt auch noch überraschend ihr geliebter Vater. Valerie reist von New York an den Chiemsee, um ihrer Zwillingsschwester beizustehen. Den Schwestern fällt es schwer, nach den langen Jahren, in denen sie seit der Scheidung der Eltern getrennt waren, wieder zur alten Vertrautheit zu finden. Noch nicht einmal ihr gemeinsamer Freund Sebastian kann vermitteln. Da entdeckt Mia Noten für ein geheimnisvolles Weihnachtslied, das ihr Vater einst geschrieben hat. Und damit beginnt sich alles zu verändern …

“Der Store” von Rob Hart ( erscheint am 02.09.2019 )

Du bekommst alles im Store.
Aber es hat seinen Preis.

Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiß, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis.

Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.

»1984« und »Schöne neue Welt« waren gestern – die Zukunft von »Der Store« ist jetzt

“Die Gabe des Winters” von Mara Erlbach ( erscheint am 30.09.2019 )

Kann die Kraft ihrer Liebe den Schnee zum Schmelzen bringen?

Im eisweißen Wald von Area liegt das Dorf Pago. Hier hoffen Nuria und ihre Familie auf das Ende des ewigen Winters, denn seit dem großen Schnee haben alle Menschen auf rätselhafte Weise ihre magischen Kräfte verloren. Geblieben ist der Hunger, sowie ein gefürchteter Herrscher, dessen Gemahlin verschwunden scheint, und jene Legende über eine rettende Magie – die Gabe des Winters. Wer es schafft, die finstere Burg von Lord Tarik zu betreten, soll diese Kraft erhalten. Alle Männer Pagos scheitern. So sieht sich Nuria gezwungen, das Unmögliche zu wagen. Heimlich bricht sie auf in den froststarren Wald, wo der mächtige Fürst unerwartet ihren Weg kreuzt. Auge in Auge stellt sie fest: Er ist gleichermaßen angsteinflößend wie auch verwirrend schön …

“Schwarzer September” von Sherko Fatah ( erscheint am 09.09.2019 )

„Schwarzer September“ ist ein Roman über den Terrorismus der Siebziger Jahre. Rebellische Idealisten wie Theresa, Alexander und Jakob reisen in den Nahen Osten, um sich ausbilden zu lassen. Ihre Familien bleiben mit Legenden in der Bundesrepublik zurück. Menschen aus dem Nahen Osten wiederum wechseln in die Bundesrepublik, um Aktionen vorzubereiten. Sie alle verbindet eines: Werkzeuge zu sein in einem Zusammenhang, den sie nicht überschauen. Kraftwellen einer Gewalt, die uns bis heute beschäftigt, auch wenn sich der Terrorismus inzwischen von einer mit revolutionärem Elan ausgeübten Gewalt zum Ausdruck einer extrem politisierten Religiosität gewandelt hat.

Sherko Fatah ist einer der klügsten Beobachter und Deuter der Vorgänge im Nahen Osten. Seine faktenreichen und doch atmosphärisch dicht erzählten Romane sind ihrer Zeit auch dann voraus, wenn sie den Blick in die Vergangenheit richten. Sie spüren den abenteuerlichen Wegen der handelnden Figuren aus unterschiedlichen Kulturen inmitten der Konflikte im Nahen Osten nach und beschreiben die Auswirkungen dieser Konflikte, die wie Druckwellen auch das heutige Westeuropa erreichen.

“Das Mädchen aus der Severinstraße” von Annette Wieners ( erscheint am 23.09.2019 )

Ein Roman über eine große Liebe und ein lebendiges Stück deutsche Zeitgeschichte

Als Sabine Schubert nach dem Tod des Großvaters ihrer Großmutter Maria hilft, das Haus aufzuräumen, kommen unter dem großen, schweren Teppich im Wohnzimmer alte Geldscheine zum Vorschein. Im Keller finden die Frauen Gold und begreifen, dass der Großvater vor langer Zeit ein Vermögen versteckt haben muss. Nur warum? Maria beschleicht eine Ahnung und sie gerät völlig außer sich. Sabine wird klar, dass in der Familiengeschichte erschreckende Lücken aufklaffen. Hat der Großvater in der angesehenen Kölner Metallgussfirma wirklich nur Spielzeug hergestellt? Auch die Großmutter scheint aus ihrer Zeit als berühmtes Fotomodell Einiges zu verschweigen. Damals, Ende der 1930er-Jahre, hieß sie Mary Mer und lernte den jüdischen Fotografen Noah kennen, den sie bis zum heutigen Tag nicht vergessen hat …

“Der Verein der Linkshänder” von Hakan Nesser (erscheint am 23.09.2019)

Kommissar Van Veeteren und Inspektor Barbarotti auf der Spur eines Mörders, der alle zum Narren hält.

Kommissar Van Veeteren – mittlerweile im Ruhestand, aber so legendär wie eh undje – bereitet sich innerlich darauf vor, seinen 75. Geburtstag zu feiern, als ein früherer Kollege auftaucht, um ihn von einem alten Fall zu berichten. Damals waren in einer Pension in Oosterby vier Menschen ums Leben gekommen, die nur eines gemeinsam hatten: die Mitgliedschaft in einem “Verein der Linkshänder”. Da das fünfte am Treffen teilnehmende Mitglied verschwunden war, wurde der Mann schnell als Täter identifiziert, aber niemals gefunden. Nun ist überaschend nach Jahren seine Leiche aufgetaucht, offensichtlich wurde er zur selben Zeit ermordet wie die anderen. Mit anderen Worten: Van Veeteren und seine Kollegen haben damals versagt, der Mörder ist weiter auf freiem Fuß. Bald danach wird eine weitere Männerleiche gefunden – mit den Ermittlungen hier betraut: ein gewisser Inspektor Barbarotti…

“Offline” von Arno Strobel ( erscheint am 25.09.2019 )

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.
Der neue Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Arno Strobel

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen …

“Dich für immer” von Melanie Harlow ( erscheint am 16.09.2019 )

Claire hält sich für nichts Besonderes. Alles an ihr ist brav und gewöhnlich: ihr Aussehen, ihr Job als Grundschullehrerin, ihre Liebe für Kitschfilme. Noch nie in ihrem Leben hat sie etwas Verrücktes getan – bis sie ihrer Kollegin mitteilt, dass sie ihren Freund mit zu deren Hochzeit bringen wird. Einen Freund, der nicht existiert. Verzweifelt engagiert sie kurzerhand Theo MacLeod bei einem Escortservice. Er ist attraktiv, ebenso arrogant und im Gegensatz zu Claire alles andere als brav und gewöhnlich. Noch nie hat sie sich so zu einem Mann hingezogen gefühlt. Doch die Regeln sind klar: Theo gehört ihr nur für diesen einen Abend …

“Wer heute lügt ist morgen tot” von Thomas Enger ( erscheint am 09.09.2019 )

Deine Freundin ist tot und du stehst unter Mordverdacht …

Der 18-jährige Evan wird über Nacht vom Schulschwarm zum Verdächtigen. Seine Freundin und ein Bandkollege werden nach dem Schulfest tot aufgefunden. Sie hat gerade mit ihm Schluss gemacht, er sich mit Evan gestritten. Als ein belastendes Video auftaucht und Evans Alibi infrage stellt, hält jeder in seinem Heimatort ihn für den Täter. Um seine Welt vor dem endgültigen Einsturz zu bewahren, sucht Evan nach dem wahren Täter. Doch dann geschieht ein weiterer Mord …

“Schneeflocken Träume” von Debbie Macomber ( erscheint am 16.09.2019 )

Manchmal findet man die Liebe da, wo man sie am wenigstens erwartet hätte …

Josie Avery hat ihren großen Traum wahr gemacht: Sie hat einen Job als Köchin in einem von Seattles angesagtesten Restaurants ergattert! Doch zuerst geht sie für eine Saison nach Alaska, um im Örtchen Ponder in einer Lodge zu arbeiten. Dort verliert Josie ihr Herz – an die wilde, schöne Landschaft Alaskas, und auch Palmer, ein Kunstschmied, mit dem sie sich angefreundet hat, schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken, und es fällt ihr nicht leicht, Abschied zu nehmen. Trotzdem reist sie schließlich zurück nach Seattle. Gerade in der Weihnachtszeit jedoch merkt sie, dass ihre Entscheidung vielleicht nicht die beste war. Und dann steht Palmer auf einmal vor ihrer Tür …

“24 Stück vom Glück” von Patricia Koelle ( erscheint am 25.09.2019 )

Wenn Weihnachten naht, öffnet Patricia Koelle die Herzen

Ein Adventskalender zum Lesen. 24 Geschichten mit kreativen Inspirationen, die das Warten auf Weihnachten verkürzen.
Weihnachtszeit ist nicht nur Zeit großer Feste und aufwändiger Geschenke. Es ist auch die Zeit der kleinen Dinge und Achtsamkeiten, mit denen wir anderen Menschen eine Freude machen und ihren Tag zum Leuchten bringen können. Denn das Glück ist manchmal näher, als wir denken – wir müssen nur die Augen dafür öffnen. Mit Patricia Koelles poetischen und nachdenklichen Geschichten zum Advent wird so jeder Tag zu einem Geschenk.

“Schlaf schön” von Mary Torjussen ( erscheint 16.09.2019 )

Du kannst dich nicht mehr erinnern. Aber er wird dich nie wieder vergessen lassen.

Maklerin Gemma wächst das Leben über den Kopf. Sie verbringt lange Tage im Büro, dabei hätte sie gern mehr Zeit für ihren Sohn. Ihr Mann wiederum plant schon das zweite Kind und den Umzug zu den Schwiegereltern. Als Gemma eine Einladung zu einer Konferenz in einem Hotel erhält, kommt diese Auszeit wie gerufen – dass sie dort zufällig ihren Klienten David trifft, noch mehr. Doch am nächsten Morgen kann sich Gemma an nichts mehr erinnern, und auch David scheint verschwunden. Plötzlich erreichen Gemma Fotos von besagter Nacht. Die 36-Jährige ahnt nicht, dass diese auch ein verdrängtes Trauma aus ihrer Jugend wieder an die Oberfläche zerren …

Only registered users can comment.

  1. Liebe Petra,

    das sind ja schöne Bücher, die du uns hier vorstellst. Ich kann es gar nicht glauben, dass die Schneeflocken- und Weihnachtsbücher schon wieder in den Startlöchern lauern. 🙂

    Am meisten interessiert mich unter deinen Vorschlägen “Die Farbe des Goldes”. Die Autorin hat gerade geheiratet, vielleicht hat sie die Farbe des Ringes zum Titel inspiriert. 😉 Wer weiß!

    Ich halte mich mit meinen Buchwünschen erst einmal etwas zurück, denn wie ich weiß, werden mir immer einige Bücher angeboten, die ich vorher natürlich nicht auf meiner Liste hatte.

    Liebe Grüße und jetzt schon einmal eine schöne Lesezeit im September,
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.