Rezension

Kurzrezension: Was wir sind von Anna Hope

Mai 17, 2020

Titel: Was wir sind

Autorin: Anna Hope

Übersetzerin: Eva Bonné

Verlag: Carl Hanser

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3446265635

ISBN-13: 978-3446265639

Preis: 22,00 Euro

Lesegrund:

Bei diesem Buch hat mich zunächst der Titel neugierig gemacht und als dann auch der Klappentext super gut klang, war für mich klar, dass ich das Buch lesen möchte.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistinnen Hannah, Cate und Lissa. Die drei hatten eine atemlose gemeinsame Zeit in London, aber mit Mitte Dreißig stehen sie an unterschiedlichen Punkten. Hannah liebt ihr Leben mit Nathan, aber ist das alles nicht wertlos, ohne ein Kind? Cate hat ihren Sohn bekommen und ist danach nach Canterbury gezogen, aber sie hat das Gefühl sich mehr und mehr selbst zu verlieren. Lissa hat eine schwierige Beziehung hinter sich, aber dafür steht sie auf der Schwelle sich ihren Traum zu erfüllen.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Anna Hope ist bildhaft und angenehm zu lesen. Die Autorin beschreibt die Situationen und besonders die Gefühle der Charaktere einfühlsam.

Charaktere:

Die Charaktere hat die Autorin gut ausgearbeitet. Ich habe die Protagonistinnen zwar als ein bisschen zu gewollt unterschiedlich empfunden, aber das war nur ein kleines Manko. Die Charaktere haben, trotz weniger Klischee’s, schöne Facetten und ich war gespannt auf ihre Entwicklungen.

Spannung:

Die Geschichte bietet ansich nicht allzu viel Spannung, aber sie ist interessant aufgebaut. Manche Dinge waren mir etwas zu leicht vorherzusehen, aber das war insgesamt okay. Ich hätte mir lediglich die eine oder andere überraschende Wendung gewünscht.

Emotionen:

Durch die Inhalte bietet die Story viel Potenzial für verschiedene Emotionen. Die Protagonistinnen und auch die anderen Charaktere bei ihrer Sinnfindung und Entwicklung zu begleiten war interessant, aber ich hätte mir in manchen Momenten etwas mehr Tiefgang gewünscht. Zum richtigen Mitfühlen kam es dadurch leider eher selten.

“Was wir sind” ist ein Buch mit spannenden Themen. Ich habe die drei Frauen gerne ein Stück auf ihrem Weg begleitet und mich, trotz kleiner Schwächen, gut unterhalten gefühlt.

Meine Bewertung: 3,5 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.