Rezension

Kurzrezension: The Mistake – Niemand ist perfekt von Elle Kennedy

Juni 5, 2019

Titel: The Mistake – Niemand ist perfekt

Autorin: Elle Kennedy

Übersetzerin: Christina Kagerer

Verlag: Piper Taschenbuch

Seitenzahl: 368

ISBN-10: 3492308678

ISBN-13: 978-3492308670

Preis: 10,00 Euro

Lesegrund:

Nachdem mir der Auftakt der “Off – Campus” – Reihe gut gefallen hat, wollte ich die Reihe gerne fortsetzen und war neugierig auf den zweiten Teil.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonisten Logan und Grace. Das erste Aufeinandertreffen der beiden ist verheerend, denn Logan irrt sich eines Nachts im Zimmer und landet aus Versehen bei Grace im Bett. Trotz eines schlechten Starts bekommt Logan Grace nicht mehr aus dem Kopf und hofft, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Doch Grace hat nicht vor Logan diese Chance zu geben, und doch muss sie zugeben, dass es ihr durchaus Spaß macht dem selbstverliebten Logan dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Elle Kennedy ist sehr leicht und angenehm zu lesen. Die Geschichte ist perfekt für zwischendurch und zum abschalten. Die Ich – Erzählform hat mir gut gefallen und sie hat eine schöne Nähe zu den Charakteren ermöglicht.

Charaktere:

Die Ausarbeitung der Charaktere ist gut gelungen. Ich mochte es gerne, dass Logan und Grace einige Facetten zu bieten hatten und neben, wenigen klischeehaften Charakterzügen auch Besonderheiten haben. Die Nebencharaktere ergänzen die Hauptakteure gut und ich mochte ihr Zusammenspiel richtig gern.

Spannung:

Sonderlich spannend ist die Geschichte leider nicht. Eigentlich ist vieles sehr absehbar, aber das fand ich gar nicht so schlimm. Ich hatte mir von der Story gute Unterhaltung versprochen und die habe ich auch bekommen.

Emotionen:

In Sachen Emotionen hatte die Liebesgeschichte leider noch etwas Luft nach oben. Ich habe mich mit den Charakteren amüsiert, aber gefühlsmäßig unter die Haut gegangen ist mir die Geschichte nicht. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

“The Mistake – Niemand ist perfekt” hat mich gut unterhalten, aber die emotionalen Momente hatten, in meinen Augen, noch etwas Luft nach oben.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.