Rezension | Roman

Kurzrezension: Kinder ihrer Zeit von Claire Winter

August 28, 2020

Titel: Kinder ihrer Zeit

Autorin: Claire Winter

Verlag: Diana

Seitenzahl: 576

ISBN-10: 3453291956

ISBN-13: 978-3453291959

Preis: 20,00 Euro

Lesegrund:

Die Romane von Claire Winter haben mir schon oft schöne Lesestunden beschert und daher ist auch ihr aktuelles Werk direkt auf meine Wunschliste gewandert.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistinnen Emma und Alice. Die beiden sind Zwillinge und wurden 1945 auf der Flucht aus Ostpreußen getrennt. Beide gehen davon aus, dass die jeweils andere nicht überlebt hat. Emma wächst in Westberlin auf und Alice in einem Heim in der DDR. Erst zwölf Jahre später finden sich die beiden überraschend wieder. Durch Alice lernt Emma den Physiker Julius Laakmann kennen, der als er Zeuge einer Entführung wird, zwischen die Fronten der Geheimdienste gerät. Kurz darauf verschwindet Alice spurlos und Emma erkennt zu spät welcher Gefahr sie und ihre Schwester gegenüberstehen …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Claire Winter hat mir auch in diesem Buch wieder sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt anschaulich und bildhaft und die Geschichte lässt sich angenehm flüssig lesen.

Charaktere:

Die Charaktere hat Frau Winter gut ausgearbeitet. Ich mochte schon die Idee, dass es sich bei den Protagonistinnen um Zwillinge handelt und die Autorin hat die Figuren facettenreich dargestellt. Die Nebencharaktere haben mir ebenfalls gut gefallen und hatten ein schönes Zusammenspiel mit den Hauptakteuren.

Spannung:

Den Spannungsbogen hat Claire Winter weitestgehend auf einem mittleren Niveau angesetzt. Zwischendrin gab es leider ein zwei Passagen, die etwas langatmiger und dadurch spannungsärmer waren. Aber insgesamt gab es eine gute Grundspannung, die Lust auf’s weiterlesen gemacht hat.

Emotionen:

Die Geschichte bietet einige Inhalte, die viel Potenzial für Emotionen mitbringen und auch ich habe oftmals mit den Charakteren mitgefiebert. Das Setting und auch die Beziehungen der Charaktere zueinander sind toll dargestellt und laden dadurch zum mitfühlen ein.

“Kinder ihrer Zeit” ist ein interessanter und emotionaler Roman, der mich sehr gut unterhalten und mir schöne Lesestunden beschert hat!

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.