Krimi / Thriller | Rezension

Kurzrezension: Dunkel von Ragnar Jónasson

Juni 25, 2020

Titel: Dunkel

Band: 1 von 3

Autor: Ragnar Jónasson

Übersetzer: Christian Lutze

Verlag: btb

Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3442758602

ISBN-13: 978-3442758609

Preis: 15,00 Euro

Lesegrund:

Bei diesem Buch hat mich der Inhalt direkt neugierig gemacht, weil es um eine Protagonistin vor dem Ruhestand geht und die Trilogie von hinten erzählt wird. Das heißt der erste Band ist eigentlich der letzte und das fand ich spannend.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Hulda Hermannsdóttir. Hulda ist Kommissarin bei der Polizei Reykjavik und ihr Chef hat beschlossen, dass sie früher in den Ruhestand gehen soll, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Zuvor darf sie sich jedoch noch einen letzten Fall aussuchen, einen Coldcase bei dem es um den ungeklärten Mord an einer jungen Frau geht. Bei ihren Ermittlungen stößt Hulda schnell auf einige Ungereimtheiten und um die Wahrheit aufzudecken riskiert die Kommissarin sogar ihr eigenes Leben …

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ragnar Jónasson ist flüssig und angenehm zu lesen. Der Autor findet eine gute Mischung aus Beschreibungen und Dialogen und die Story hat die meiste Zeit über ein schönes Tempo.

Charaktere:

Die Charaktere hat der Autor solide ausgearbeitet. Ich hätte mir jedoch manchmal ein bisschen mehr Tiefgang und Ecken und Kanten gewünscht. Alle Nebencharaktere bleiben hier sehr unscheinbar und auch Hulda ist zwar gut beschrieben worden, mir aber zu wenig greifbar geblieben. Da hoffe ich in den Folgebänden auf mehr.

Spannung:

Die Geschichte hat die meiste Zeit über einen niedrigen und im letzten Drittel einen mittleren bis hohen Spannungsbogen. Zu Beginn waren mir die Ermittlungen der Kommissarin manchmal ein bisschen zu zäh, aber das letzte Drittel war deutlich stärker.

Emotionen:

Die Geschichte bietet viel Emotionspotenzial. Zum einen ist Hulda’s Lebenssituation bewegend und ihre Arbeitssituation und wie sie ihrer Pensionierung entgegenblickt stimmen nachdenklich. Das Ende des Buches ist richtig aufwühlend und hat mich etwas geschockt zurückgelassen.

“Dunkel” ist ein guter Auftaktband, mit kleinen Schwächen, der mich neugierig auf die beiden Folgebände macht und einige interessante Ansätze bietet.

Meine Bewertung: 3,5 von 5

*RE

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.