Rezension

Kurzrezension: Der Riss von Hye – Young Pyun

Juli 13, 2019

Titel: Der Riss

Autorin: Hye – Young Pyun

Übersetzer: Ki – Hyang Lee

Verlag: btb

Seitenzahl: 224

ISBN-10: 3442757711

ISBN-13: 978-3442757718

Preis: 18,00 Euro

Lesegrund:

Bei diesem Buch hat mich der Titel neugierig gemacht und als mich die Inhaltsbeschreibung ebenfalls überzeugen konnte, habe ich mich auf eine tiefgründige und emotionale Geschichte gefreut.

Handlung:

In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Ogi. Ogi leidet zutiefst, denn er trägt die Schuld an dem Unfall, bei dem seine Frau getötet wurde. Ogi überlebt schwer verletzt und vegetiert nun im Haus seiner Schwiegermutter vor sich hin. Seine Welt schrumpft und die beunruhigenden Gedanken an seine Frau halten ihn gefangen. Ihr einst üppiger Garten verwandelt sich in einen Ort voller dunkler Löcher, die seine Schwiegermutter wie besessen gräbt. Was steckt hinter der extremen Obsession für diesen Garten?

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin ist einfach und präzise. Ich mochte die strukturierte Art zu erzählen, da die Geschichte voller Emotionen ist und daher, meiner Meinung nach, auch keine ausschweifenden Beschreibungen benötigt hat.

Charaktere:

Die Charaktere hat Frau Pyun gut dargestellt. Aufgrund der eher geringen Seitenzahl hat sie, meiner Meinung nach, das Maß an Tiefe gefunden, welches möglich war. Mit mehr Umfang hätten die Charaktere vielleicht noch etwas besser ausgearbeitet werden können, beziehungsweise ihre Entwicklungen, aber insgesamt hat es mir so gut gefallen.

Spannung:

Der Spannungsbogen wurde gut gehalten. Die Geschichte lebt aber mehr von den Emotionen, der interessanten psychologischen Komponente und den Verbindungen der Personen zueinander.

Emotionen:

Die Emotionen waren, in meinen Augen, das Beste an der Geschichte. Allein schon der Plot begünstigt das Mitfühlen mit den Charakteren und der Autorin ist es auch gelungen, insbesondere durch die Themenwahl, auch mich als Leserin zum Nachdenken zu bringen. Das mochte ich sehr.

“Der Riss” überzeugt mit interessanten, menschlichen Themen, die zum Nachdenken anregen. Der empathische Blick der Autorin und die spannenden psychologischen Aspekte haben mir gut gefallen!

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.