Rezension

Der kleine Buchtipp: Wolkenkuckucksland von Anthony Doerr

Februar 23, 2022

Wem könnte das Buch gefallen?

Dieses Buch könnte Leser*innen gefallen, die gerne fantastische und vielfältig verwobene Geschichten mit besonderen Charakteren mögen.

Was macht das Buch besonders?

Für mich macht insbesondere die einzigartige und detailliert ausgearbeitete Idee das Buch besonders. Zudem fand ich es herausragend wie es Anthony Doerr gelingt die Geschichten und Erlebnisse der verschiedenen Charaktere miteinander zu verknüpfen.

Wie sind die Eckdaten zum Buch?

Verlag: C.H. Beck

Seitenzahl: 532

ISBN-10: ‎3406774318

ISBN-13: ‎978-3406774317

Preis: 25,00 Euro

Klappentext:

Anthony Doerrs neuer, lang erwarteter Roman “Wolkenkuckucksland” ist eine faszinierende Geschichte über das Schicksal, den unschätzbaren Wert, die Macht, die Magie und die alles überdauernde Überlebensfähigkeit von Büchern, Geschichten und Träumen.
Im Mittelpunkt dieses großen Romans stehen Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden, die sich in einer zerbrechenden Welt zurechtfinden müssen. Anna und Omeir während der Belagerung und Eroberung von Konstantinopel 1453, Seymour, der aus fehlgeleitetem Idealismus einen Anschlag auf eine Bibliothek im heutigen Idaho verübt, und Konstance im Raumschiff “Argos” in der Zukunft, auf dem Weg zu einem Exoplaneten. Was sie alle auf geheimnisvolle und geradezu atemberaubende Weise über Zeiten und Räume miteinander verbindet, ist eine Geschichte über ein utopisches Land in den Wolken. Anthony Doerr schreibt über menschliche Verbindungen – miteinander, mit der Natur, mit früheren und zukünftigen Generationen. Ihm gelingt es in diesem gleichzeitig wunderschön erzählten, außerordentlich spannenden und wirklich liebevollen Roman ins pulsierende Herz dieser Verwobenheit vorzudringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.