Der kleine Buchtipp | Roman

Der kleine Buchtipp: Das Buch Ana von Sue Monk Kidd

Juli 30, 2021

Wem könnte das Buch gefallen?

Leser*innen, die gerne mehr über die Geschichte von starken und individuellen weiblichen Charakteren erfahren und die Lust auf eine einzigartige Handlung und Figurenentwicklung haben.

Was macht das Buch besonders?

Das ist ganz klar die Protagonistin Ana. Ich liebe die Idee der Geschichte, ihre Eigenarten, ihre Stärken und Schwächen und dass sie eine Entwicklung durchmacht, die mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Wie sind die Eckdaten zum Buch?

Verlag: btb

Seitenzahl: 576

ISBN-10: ‎344275903X

ISBN-13: 978-3442759033

Preis: 22,00 Euro

Klappentext:

Eine spannende Geschichte weiblicher Selbstfindung: “Das Buch Ana” ist auch das Buch der Sehnsüchte

Mein Name ist Ana. Ich war die Frau von Jesus aus Nazareth. So beginnt der lange erwartete neue Roman von Bestsellerautorin Sue Monk Kidd. Es ist die fiktive Lebensgeschichte von Ana, der Gefährtin Jesu. Die Erzählung setzt im Jahr 16 nach Christus ein, im von den Römern besetzten Galiläa. Dort wächst Ana in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf. Sie ist ein kluges Mädchen mit rebellischem Geist und messerscharfem Verstand. Ana lernt Lesen und Schreiben, studiert die Thora und beginnt heimlich die Geschichten der vergessenen Frauen der Heiligen Schrift aufzuzeichnen: Eva, Sarah, Rebecca, Rachel und Ruth. Als Ana vierzehn ist, soll sie an einen alten Witwer verheiratet werden. Auf dem Markt wird sie ihm vorgeführt, sie ist entsetzt. Ein junger Mann mit dunklen Locken und sanften Augen erkennt ihre Verzweiflung und hilft Ana. Ihre Begegnung wird alles verändern.

Wie keine andere Autorin versteht es Sue Monk Kidd, Frauen eine Stimme zu geben, die sich dem Rollenverständnis ihrer Zeit widersetzen. »Das Buch Ana« ist eine spannende Geschichte weiblicher Selbstfindung in einer Zeit, in der Frauen Lernen und Schreiben verboten war. Ana folgt ihrer Sehnsucht, sie kämpft für ihre Freiheit, und sie schreibt die Geschichte, die wir alle zu kennen glauben, neu.

Sue Monk Kidd wollte Jesus als Menschen zeigen und hat ihm eine Frau zur Seite gestellt, die ihm auf Augenhöhe begegnet. Beide ergänzen sich in ihrem spirituellen Sehnen und in ihrer Liebe und Weitsicht. Ihr gelingt ein Roman, der von der ersten Seite an fesselt, der berührt und rührt.

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.