Rezension

Buchvorstellung: One Pot Pasta von Emilie Perrin

April 8, 2019

Titel: One Pot Pasta

Autorin: Emilie Perrin

Übersetzerin: Lisa Heilig

Verlag: Bassermann

Seitenzahl: 80

ISBN-10: 3809439495

ISBN-13: 978-3809439493

Preis: 7,99 Euro

Mein Leseeindruck:

Auf dieses Buch war ich neugierig, weil es ja wirklich praktisch ist, wenn man ein Gericht in nur einem Topf kochen kann. Der Aufbau des Buches ist solide gestaltet, aber ich muss gestehen, dass es leider nicht aus der Masse der Kochbücher hervorsticht.

Als Leser*in erfährt man, wenn man kochen kann, genug, um die Rezepte gut nutzen zu können, aber für Neulinge wären ein paar detaillierte Beschreibungen wichtig. Wem da das Wissen fehlt, der/die könnte ab und an etwas nachlesen müssen. Die Rezepte sind nicht so abwechslungsreich, wie ich gedacht hätte. Zudem wurde mir manches ein bisschen zu matschig, weshalb ich insgesamt für dieses Kochbuch nur eine eingeschränkte Leseempehlung aussprechen mag.

Meine Bewertung: 2,5 von 5

Only registered users can comment.

  1. Liebe Petra,

    oh jeh, ganz so schlimm habe ich die Rezepte nicht empfunden. Ich habe allerdings auch zugesehen, dass die Nudeln nicht so lange mitgekocht wurden, wie beschrieben. Ich mag es halt lieber alldente.
    Von der Idee her fand ich das Buch ganz gelungen, einige Rezepte werde ich noch nachkochen.

    Liebe Grüße
    Barbara

  2. Huhu,

    One Pot Pasta mag ich selber ja sehr gerne. Irgendwo in meinen Rezeptbüchern treibt sich ein Rezet mit Lachs rum, für das ich ja meine Oma verkaufen würde *lacht* XD Schade nur dass dieses hier nicht so gut ist. Wenn nur die “normalen” drin sind, brauch man dafür nicht unbedingt ein Buch.
    Das nächste wird wieder gut ^^

    Tintengrüße von der Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.