Buchvorstellung | Roman

Buchvorstellung: Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin von Delphine de Vigan

Februar 20, 2021

Titel: Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin

Autorin: Delphine de Vigan

Übersetzerin: Doris Heinemann

Verlag: DuMont

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3832165452

ISBN-13: 978-3832165451

Preis: 12,00 Euro

Mein Leseeindruck:

Nachdem mir “Dankbarkeiten” von Delphine de Vigan sehr gut gefallen hatte, habe ich mir vorgenommen auch die anderen Bücher der Autorin zu lesen. Bei “Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin” hat schon der Klappentext eine tiefgründige Geschichte vermuten lassen und ich muss sagen, dass ich diese auch zu großen Teilen bekommen habe.

Die Geschichte ist bewegend und viele der Inhalte haben mich nachdenklich gestimmt. Es geht um Mobbing, Ausgrenzung, sowie Verluste und Trennungen. Diese Themen hat Frau de Vigan einfühlsam dargestellt und beschrieben, sodass ich durchgängig mit den Charakteren mitfühlen konnte und auch danach noch über manche Inhalte nachgedacht habe.

“Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin” hat mir, mit wichtigen und emotionalen Inhalten, tolle Lesestunden beschert.

Meine Bewertung: 4 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.