Rezension

Buchvorstellung: Goodbye Depression von Brandon Bays & Kevin Billett

Mai 19, 2018

Titel: Goodbye Depression

Autoren: Brandon Bays & Kevin Billett

Übersetzerinnen: A. Gittinger & U. Pesch

Verlag: Knaur MensSana TB

Seitenzahl: 288

ISBN-10: 3426877767

ISBN-13: 978-3426877760

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:  

Der Weg aus der Depression führt über unsere Emotionen. Dafür steht die
The JOURNEY-Methode zur Selbstfindung der renommierten
Bestseller-Autorin Brandon Bays.

In Zusammenarbeit mit ihrem Mann Kevin Billett entstand Goodbye Depression – der neue Ratgeber zur Depressions-Bewältigung.
Kevin
Billett erzählt auf einfühlsame Weise von seiner persönlichen
Krankheits-Geschichte und wie er mit der THE JOURNEY-Methode seine
jahrelangen Depressionen bewältigen und überwinden konnte, um den Weg
zurück in ein erfülltes und erfolgreiches Leben zu finden.
Dieser
emotionale Prozess zur Heilung von Körper und Seele erfunden von Brandon
Bays befreit mit Hilfe geführter Meditationen von Blockaden, die sich
im Laufe der Zeit in uns angesammelt haben. Diese blockierten Emotionen
werden wieder ins Fließen gebracht, die Blockaden lösen sich und die
Depression wird damit an der Wurzel geheilt. Indem wir uns die Erlaubnis
geben, alle Gefühle zuzulassen, finden wir zu unserem wahren,
authentischen Selbst zurück.

 

 

Was ich dazu denke:  

“Goodbye Depression” ist ein Buch von Brandon Bays und Kevin Billett. Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, weil ich die “The Journey” Methode gar nicht kannte und gerne wissen wollte, was dahintersteckt. Der Aufbau des Buches hat mir gut gefallen, aber ich musste leider schnell feststellen, dass es dabei vorwiegend um geführte Meditationen geht und dem Buch leider keine, wie erwähnte, Mp3 CD beiliegt. Ohne diese CD ist die gesamte Methode leider überhaupt nicht umzusetzen, was ich sehr enttäuschend fand. 

 

Die Inhalte des Buches fand ich in Ordnung und vorallem dem Kernpunkt, dass es bei einer Depression wichtig ist auf die Emotionen zu achten stimmen ja viele Therapieansätze zu. Die Mischung aus eigenen Erfahrungen und den Inhalten der “The Journey Methode” hat mir gut gefallen und deshalb fand ich es besonders schade, dass die Umsetzung ohne CD nicht wirklich funktioniert. Daher gebe ich dem Buch insgesamt 2,5 Rosen, aufgerundet auf 3.


“Goodbye Depression” beinhaltet eine interessante Methode, die aber ohne eine CD, nicht umzusetzen ist. Das fand ich sehr schade, denn das Potenzial war deutlich zu erkennen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.