Rezension | Roman

Rezension: Über Menschen von Juli Zeh

Juli 7, 2021
Über Menschen: Roman

Titel: Über Menschen

Autorin: Juli Zeh

Verlag: Luchterhand

Seitenzahl: 416

ISBN-10: 3630876676

ISBN-13: 978-3630876672

Preis: 22,00 Euro

Meine Meinung:

“Über Menschen” ist ein Roman der Autorin Juli Zeh. Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da ich die Bücher der Autorin mag und gerade wegen dem Klappentext neugierig auf den Inhalt war.

In dieser Geschichte geht es um die Protagistin Dora. Dora ist mit ihrer kleinen Hündin aufs Land gezogen, weil sie einen Tapetenwechsel braucht und mehr Raum zum atmen. Doch Bracken, das kleine Dorf in Brandenburg ist nicht so idyllisch wie gedacht. Dora’s Haus hat noch keine Möbel, der Garten ist eher eine Wildnis, die Busverbindung ein Witz und der neue Nachbar ein klassischer Nazi, der allen Klischee’s zu entsprechen scheint. Dora trifft auf Menschen, die sie auf’s massivste herausfordern und sie etwas erfahren lassen, von dem sie nicht dachte, dass sie es sucht …

Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr gut gelungen. Ich mag den tollen und klugen Schreibstil von Juli Zeh, mit dem es ihr so wunderbar gelingt verschiedenste Themen zu beleuchten. Das Buch lässt sich zudem auch noch flüssig und angenehm lesen, sodass die Seiten nur so dahingeflogen sind. Die Darstellung der Charaktere hingegen hat mich nicht komplett begeistern können. Ich fand vieles einfach nur zu klischeehaft und die Protagonistin Dora wirkte auf mich viel zu blass und auch am Ende des Buches leider viel zu wenig greifbar. Ich hätte zum Beispiel gerne gewußt, was ihre Beweggründe waren nach Bracken zu gehen. Klar manches wurde angerissen, aber sie macht in meinen Augen gar keine richtige Entwicklung durch, also nur auf ihr eigenes Leben bezogen. Das fand ich richtig schade. Es ging viel mehr um andere Charaktere, wo mir manche Szene auch zu extrem war.

Die Autorin möchte den Leser/ die Leserin fordern und das hat sie auch bei mir geschafft. Ich habe beim Lesen meine inneren Widerstände und Grenzen gemerkt und fand es gut, dass ich mich in manchen Momenten auch selber hinterfragt habe. Die Themen sind in verschiedenster Form keine leichte Kost und daher fand ich es wirklich schade, dass manches, meiner Meinung nach, gar nicht ausreichend zuende erzählt wurde. Es gibt am Ende des Buches Inhalte, die lose Enden haben und das fand ich sehr schade. Insgesamt kann ich sagen, dass es kein schlechtes Buch ist, aber es auch ein paar Aspekte gibt, die mich enttäuscht haben.

“Über Menschen” ist bietet Inhalte zum Nachdenken und kratzt an den eigenen Grenzen, Widerständen und Vorurteilen der Leser*innen. Leider blieb mir manches zu offen und am Ende war ich nicht komplett von der Geschichte überzeugt.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.