Rezension

Rezension: The Comfort Book von Matt Haig

September 11, 2021

Titel: The Comfort Book

Autor: Matt Haig

Übersetzerin: Hella Reese

Verlag: Droemer HC

Seitenzahl: 256

ISBN-10: 3426278456

ISBN-13: 978-3426278451

Preis: 20,00 Euro

Meine Meinung:

“The Comfort Book” ist ein Sachbuch / Ratgeber des Autors Matt Haig. Auf dieses Buch war ich aufgrund der Inhalte sehr neugierig und habe es daher auch zeitnah gelesen. Und wie es mir gefallen hat, verrate ich euch hier.

In diesem Buch erläutert Matt Haig Gedanken, Anekdoten, Ideen und viele Impulse anderer großer Dichter und Denker, aus den verschiedensten Bereichen. Zudem gibt es einiges an persönlichen Passagen, in denen der Autor beispielsweise, für ihn, tröstliche oder mutmachende Filme oder Songs nennt.

Dieses Buch muss man nicht von vorne am Stück durchlesen, sondern kann auch mittendrin einsteigen, da es kein linerares Konzept verfolgt. Die Themen sind vielfältig und ich muss gestehen, dass, so gut die Idee ist, die Form, für meinen Geschmack, zu konfus und ungeordnet ist.

Ich mochte einige Passagen und es gab auch wenige Inhalte, in denen ich einiges für mich mitnehmen konnte. Allerdings muss ich zugeben, dass mir auch viele Themenbereiche bereits aus anderen Werken oder dem Alltag bekannt waren. Das hat mich etwas enttäuscht. Es ist quasi eine, manchmal persönlichere Sammlung aus mutmachenden und trostspendenden Inhalten, die aber nicht wirklich neuartig ist. Zudem muss man anmerken, dass das Buch eine Triggerwarnung zu Suizid – (gedanken) und Depressionen verdient hätte, da es schon ein paar ungeschönte potentiell triggernde Inhalte gibt.

“The Comfort Book” bietet ein paar schöne Aussagen und Denkanstösse, wovon mir einige jedoch sehr bekannt waren. Zudem fehlte es mir doch stark an Struktur bei den verschiedenen Themen, wodurch ich das lesen, manchmal als etwas anstrengend empfunden habe.

Meine Bewertung: 3 von 5

*RE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.