Rezension

Rezension: Seelen von Stephenie Meyer

Februar 27, 2015

Titel: Seelen

 

Autorin: Stephenie Meyer

Verlag: Ullstein 

Seitenzahl: 912

ISBN-10: 355131036X

ISBN-13: 978-3551310361

Preis: 9,99 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt: 

»Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe
in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich
nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das
nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube,
oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige
Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz
donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.«  

Die Welt ist nicht mehr, wie sie war: Die Menschen teilen ihre Körper mit sogenannten Seelen. Auch Melanie. Doch in ihrem Fall ist es etwas Besonderes: Sie kennt die fremde Seele, Wanda, und freundet sich mit ihr an. Wanda hilft ihr sogar, Melanies große Liebe Jared zu suchen. Melanie ist überglücklich, bis Wanda sich ebenfalls in ihn verliebt…

 

Meine Meinung: 

“Seelen” ist ein Roman von Stephenie Meyer. In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Melanie Stryder die als einer der letzten Menschen auf der Welt lebt,
zusammen mit ihrem kleinen Bruder Jamie und ihrem Freund Jared. Denn
fast die gesamte Menschheit wurde von den Seelen besetzt – Wesen, die
in das Innere der Menschen eingesetzt werden und nicht nur ihre
Erinnerungen sondern auch den Körper von da an übernehmen und damit
den vorherigen Besitzer auslöschen. Auf der ständigen Flucht wird Melanie
jedoch geschnappt und bekommt eine Seele eingesetzt, die sich Wanda
nennt und schon auf vielen anderen Planeten gelebt hat.

 

Wanda versucht Melanies komplette Erinnerungen zu erlangen, doch anders als
gewöhnlich ist Melanie noch nicht ganz verschwunden und Wanda spürt
täglich Melanies eigene Gefühle… Und so werden Mels Gefühle, wie ihre Liebe zu
Jamie und Jared, plötzlich auch ein Teil von ihr und sie macht sich auf
die Suche nach dem beiden. Trotz des Wissens, dass die beiden nichts mehr hassen
als Seelen und sie auf der Stelle töten würden…



Die Erzählung findet aus Sicht der Seele Wanda in der Ich-Form statt. Doch werden
nicht nur ihre Gefühle und Gedanken für den Leser dargestellt, denn durch den
inneren Konflikt mit Melanie erfahren wir auch ihre Gedanken,
Erinnerungen und zum Teil auch ihre Gefühle. Dieser zu Beginn noch
innere Kampf wird, meiner Meinung nach, sehr gut dargestellt. Beide Protagonistinnen
sind mir schnell ans Herz gewachsen, sodass ich mich für keine von
Beiden entscheiden könnte und immer wieder zwischen ihren
unterschiedlichen Ansichten hin- und hergerissen war.


 

Der Schreibstil von Stephenie
Meyer, wie auch ihre bildhaften Beschreibungen, lassen beim Lesen einen
Film vor dem inneren Auge entstehen. Die Erzählung ist detailliert und es macht einfach viel Spass die Geschichte zu lesen, da sie sehr lebendig wirkt. Die Idee der Story finde ich einfach großartig und ich habe auch noch nichts derartiges gelesen oder gehört. Ich werde das Buch sicher ein zweites Mal lesen. 


“Seelen” ist ein spannender und neuartiger Fantasyroman mit vielschichtigen Charakteren, sodass das Lesen einfach Spass macht! 


Beschreibung des Buches in einem Wort: 

*Perfekt*





 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.